Evarts-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evarts-Klasse[1]
Evarts (DE-5)
Übersicht
Typ: Geleitzerstörer
Name: Evarts
Einheiten: 65 gebaut
Technische Daten
Verdrängung: 1.192 Tonnen
1.416 Tonnen voll beladen
Länge: 88,3 m
Breite: 10,7 m
Tiefgang: 3,4 m
Antrieb: Vier General Motors Diesel-Motoren mit elektrischem Antrieb, die 6000 PS auf zwei Wellen übertrugen
Geschwindigkeit: 21 Knoten
Reichweite:
Brennstoff: 197 Tonnen
Besatzung:
  • 15 Offiziere
  • 183 Mannschaftsdienstgrade
Bewaffnung:
  • 3 x 7,62-cm L/50 MK22 Geschütze in Einzelafetten
  • 4 x 28-mm Flak in Einzellafette
  • 2 x 40-mm Flak in Doppellafette
  • 9 x 20-mm Fla-MK (9x1)
  • 2 x Wasserbombenablaufgestelle am Heck
  • 8 x Wasserbombenmörser, 4 an jeder Seite
  • 1 x Hedgehog

Die Evarts-Klasse war eine Bauserie von Kriegsschiffen, die während des Zweiten Weltkriegs für die United States Navy gebaut wurden.

Sie bestand aus 65 Geleitzerstörern (US-Navy-Kennung: DE = Destroyer Escort). Diese Schiffe sind von ihrer Größe her eher mit Korvetten vergleichbar, aber im amerikanischen Benennungsschema zählten sie zu den "kleinen" Zerstörern. Diese Einheiten wurden in den Jahren 19421944 gebaut. Sie dienten im Zweiten Weltkrieg als Geleitschutz für Konvois und wurden hauptsächlich zur U-Boot-Jagd, aber auch zur Flugzeugabwehr eingesetzt.

Das Führungschiff dieser Klasse war die USS Evarts (DE-5), die am 17. Dezember 1942 vom Stapel lief und am 15. April 1943 in Dienst gestellt wurde. Die Schiffe der Evarts-Klasse hatten einen diesel-elektrischen Antrieb, wobei die vier Diesel mit Generatoren verbunden waren, die den Strom für Elektromotoren lieferten, die wiederum die Propellerwellen antrieben. Die Schiffe bzw. deren Komponenten wurden in verschiedenen Fabriken vorgefertigt und dann in der Schiffswerft zusammengebaut.

Rumpfnummern[Bearbeiten]

Es wurden insgesamt 65 Schiffe der Evarts-Klasse an die United States Navy geliefert. Die Schiffe wurden in Serie gebaut, wobei diese in Blöcken an die U.S. Navy geliefert wurden. Nachfolgende Tabelle verdeutlicht dieses Vorgehen.

32 Einheiten dieser Klasse wurden an die Royal Navy geliefert, wo sie als Fregatten klassifiziert und nach Kapitänsnamen aus dem Napoleonischen Krieg benannt wurden. Daher hatte diese Klasse in der Royal Navy den Namen Captain-Klasse, zusammen mit weiteren 46 Einheiten der Buckley-Klasse sowie 21 Patrouillenfregatten der Ashville-/Tacoma-Klasse.

Von Bis[1]
DE-5 DE-11
DE-13 DE-45
DE-47 DE-50
DE-256 DE-265
DE-301 DE-307
DE-527 DE-530

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Evarts-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stefan Terzibaschitsch: Geleitschiffe der U.S. Navy