Cape Wrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Leuchtturm am Cape Wrath

Cape Wrath (Schottisch-Gälisch: Am Parbh, An Carbh in Lewis) ist ein Kap in Sutherland, Highland, im nördlichen Schottland. Das Kap stellt den nordwestlichsten Punkt der Insel Großbritannien dar.

Der Name Cape Wrath (auch englisch für Zorn oder Wut) stammt vom altnordischen Wort für "Umkehrpunkt". Wikinger kehrten hier oft zurück in ihre Heimat.

Kyle of Durness

Das Kap kann entweder zu Fuß aus Süden oder mit der Passagierfähre von Keoldale bei Durness aus über den Kyle of Durness erreicht werden, wobei man bei der zweiten Variante das letzte Stück zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem Minibus zurücklegen muss. Die Anreise zum Leuchtturm von knapp 18 Kilometern führt den Besucher durch eine einsame und praktisch unbewohnte Region. Das Gebiet wird von der Royal Air Force als Übungsgebiet für Bombardierungen genutzt, weshalb die Fahrt zum Kap in gewissen Zeiten des Jahres untersagt ist. Am Kap selbst steht ein Leuchtturm, der 1828 von Robert Stevenson erbaut wurde und bis 1998 bemannt war. Weiter finden sich die Ruinen der Lloyd’s-Signalstation, die benutzt wurde, um die Schifffahrt zu überwachen.

Cape Wrath ist der Endpunkt des Fernwanderweges Cape Wrath Trail, der in Fort William beginnt.

Etwa 6,5 Kilometer entfernt liegen die Klippen von Clò Mór, die höchsten am Meer gelegenen Felsen der britischen Hauptinsel.

Cape Wrath ist einer von nur zwei Orten in Großbritannien, die das "Cape" im Namen tragen; der andere ist Cape Cornwall in Cornwall.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cape Wrath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

58.6248-5.0015Koordinaten: 58° 37′ 29″ N, 5° 0′ 5″ W