Charles Reich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Reich (* 1928) ist ein US-amerikanischer Rechts- und Sozialwissenschaftler sowie Publizist. Reich war als Professor an der Yale Law School tätig.

Biographie[Bearbeiten]

Reich wurde in New York City geboren. Nach seiner Schulzeit in New York City studierte er Rechts- und Sozialwissenschaften. Während seiner Studienzeit beteiligte er sich am Yale Law Journal (1951-1952). Nach seinem Studienabschluss war er zunächst als Rechtsanwalt tätig, danach erhielt er eine Anstellung als Professor an der Yale University. Reich schrieb das Buch The Greening of America. Ausschnitte des Buches erschienen in der Zeitung The New Yorker.[1] Das Buch war 1971 zeitweilig an der Spitze der Literaturbestsellerliste der New York Times.

Reich lebt seit den 1970er Jahren offen homosexuell. Er engagierte sich als LGBT-Aktivist. [2]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1970: The Greening of America: How the Youth Revolution Is Trying to Make America Livable
  • 1972: Garcia: A Signpost to New Space (gemeinschaftlich mit Jerry Garcia und Jann Wenner, Straight Arrow Press; neu veröffentlicht, Da Capo Press, 2003)
  • 1976: The Sorcerer of Bolinas Reef (Autobiographie)
  • 1995: Opposing the System

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The New Yorker:Archiv
  2. Reich, Charles A. (1976). The Sorcerer of Bolinas Reef. New York: Random House.

Weblinks[Bearbeiten]