China International Marine Containers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
China International Marine Containers Group
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CNE100001NN9
Gründung 1980
Sitz Shenzhen, China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Leitung Fu Yuning
Umsatz RMB 51,77 Mrd.
Website www.cimc.com

China International Marine Containers (CIMC) ist ein chinesisches Unternehmen mit Firmensitz in Shenzhen. Das 1980 gegründete Unternehmen machte im Jahr 2010 einen Gewinn von RMB 3,68 Milliarden bei RMB 51,77 Milliarden Umsatz.[1] Gegenwärtig wird das Unternehmen von Fu Yuning geleitet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Unternehmen hat seinen Ursprung in der Produktion und dem internationalen Handel mit Containern spezialisiert. CIMC wird hauptsächlich von der chinesischen Linienreederei COSCO und der China Merchants Holdings kontrolliert. Im Jahr 2007 übernahm CIMC den traditionsreichen niederländischen Fahrzeugbauer Burg. Dieser firmiert seitdem als CIMC-Burg.

Im Sommer 2012 übernahm CIMC die deutsche Ziemann-Gruppe aus der Insolvenz, einen Hersteller von Brauereianlagen (über die Tochter CIMC Enric). Im Herbst 2013 übernahm CIMC den insolventen deutschen Feuerwehrausrüster Ziegler.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cimc.com/en/about/company/BusinessOverview/