Christer Garpenborg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christer Garpenborg (Harry Christer Garpenborg, geb. Gustafsson; * 12. Mai 1952 in Stockholm) ist ein ehemaliger schwedischer Sprinter.

1974 wurde er bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Göteborg Vierter über 60 m und bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Rom Siebter über 100 m.

Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal erreichte er über 100 m das Viertelfinale, und bei den Hallen-EM 1977 in San Sebastián gewann er Silber über 60 m.

Siebenmal wurde er schwedischer Meister über 100 m im Freien (1974–1979, 1981) und einmal über 60 m in der Halle (1979). Außerdem wurde er 1976 US-Meister über 100 m.[1][2][3]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Swedish Championships
  2. gbrathletics: Swedish Indoor Championships
  3. gbrathletics: United States Championships (Men 1943-)