Christoph Semmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fußballspieler Christoph Semmler; nicht zu verwechseln mit dem Pädagogen Christoph Semler
Christoph Semmler

Christoph Semmler (2008)

Spielerinformationen
Voller Name Roderich Christoph Semmler
Geburtstag 3. März 1980
Geburtsort WilhelmshavenDeutschland
Größe 184 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
Wiker SV
Suchsdorfer SV
Holstein Kiel
Borussia Mönchengladbach
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2001
2001–2002
2002–2003
2003–2005
2005–2010
2010–2011
2011–2013
2013–
Borussia M’gladbach II
Schwarz-Weiß Essen
Rheydter SV
Ratingen 04/19
Borussia M'gladbach II
Rot-Weiß Oberhausen
Belenenses Lissabon
Wuppertaler SV
Borussia M'gladbach II
 ? (?)
10 (0)
34 (0)
5 (0)
14 (0)
95 (0)
26 (0)
58 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Februar 2014

Christoph Semmler (* 3. März 1980 in Wilhelmshaven) ist ein deutscher Fußballtorwart in Diensten von Borussia Mönchengladbach. In der Saison 2010/11 spielte er bei Belenenses Lissabon.

Karriere[Bearbeiten]

1997 wechselte Christoph Semmler als A-Jugendlicher von Holstein Kiel zu Borussia Mönchengladbach, wo er bis 2000 spielte. Danach wechselte er für eine Saison zu Schwarz-Weiß Essen. Nach einer Spielzeit erfolgte der Wechsel zum Rheydter SV, wo er wiederum ein Jahr spielte. Durch die Insolvenz des RSV Ende 2002 musste Semmler den Verein verlassen und wechselte im Januar 2003 zur SpVgg Germania Ratingen. Anschließend wurde er von der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Im Jahr 2005 wechselte der Tormann schließlich zu Rot-Weiß Oberhausen. In seiner ersten Spielzeit absolvierte Semmler lediglich drei Spiele und stieg in diesem Jahr aus der Regionalliga Nord ab. In der kommenden Saison 2006/07 avancierte er zum Stammspieler und stieg wieder in die Regionalliga Nord auf. Wiederum ein Jahr später gelang ihm mit RWO der Aufstieg in die 2. Bundesliga, wo er am 17. August 2008 gegen TuS Koblenz sein Zweitligadebüt gab.

Am 14. Spieltag riss Semmler sich das hintere Kreuzband im Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden. Nach fünfmonatiger Verletzung kehrte Semmler noch in der Saison 2008/09 zurück in den Trainingsbetrieb. Dennoch blieb er in dieser Saison ohne weiteren Einsatz. Früh in der Saison 2009/10 verletzte Semmler sich erneut. Nach viermonatiger Leidenszeit kam er zurück und prompt zum Einsatz. Insgesamt bestreite Semmler in der Saison 2009/10 elf Ligaspiele. Sein im Sommer 2010 auslaufender Vertrag bei RW Oberhausen wurde nicht verlängert. Zur Saison 2010/11 wechselte Christoph Semmler zum portugiesischen Zweitligisten Belenenses Lissabon, wo er 26 Ligaspiele absolvierte.

Nachdem er seinen Vertrag dort nicht verlängert hatte, gab der Wuppertaler SV am 18. Oktober 2011 die Verpflichtung des Torhüters bekannt. Beim Wuppertaler SV erfolgte nach dem Rücktritt des Präsidenten Runge im Januar 2013, die Insolvenz im Sommer 2013, so dass Semmler den Wuppertaler SV verließ.

Seit Juli 2013 ist Christoph Semmler Torwarttrainer im Jugendbereich (U15 - U19) sowie in der U23 von Borussia Mönchengladbach. Des Weiteren steht er der U23 als Back Up zur Verfügung.

Erfolge[Bearbeiten]

mit Rot-Weiß Oberhausen:

  • Aufstieg in die Regionalliga Nord: 2006/07
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga: 2007/08

Studium[Bearbeiten]

Während seiner aktiven Zeit studierte Christoph Semmler von 2004 bis 2011 an der deutschen Sporthochschule Köln. Im Oktober 2011 schloss er das Studium erfolgreich ab und ist somit Diplom Sportwissenschaftler.

Weblinks[Bearbeiten]