Chronicle – Wozu bist du fähig?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Chronicle – Wozu bist du fähig?
Originaltitel Chronicle
ChronicleWBDF.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 83 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Josh Trank
Drehbuch Max Landis
Produktion John Davis
Adam Schroeder
Kamera Matthew Jensen[2]
Schnitt Elliot Greenberg
Besetzung

Chronicle – Wozu bist du fähig? (Originaltitel Chronicle) ist ein Science-Fiction-Film, bei dem Josh Trank Regie führte und Max Landis das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Der introvertierte und gemobbte Andrew, sein Cousin Matt und der charismatische Steve besuchen in Seattle dieselbe Schule. Andrew fängt an, seinen Tagesablauf mit einer Videokamera aufzuzeichnen; dies beginnt mit seiner kranken Mutter und seinem alkoholabhängigen, desillusionierten Vater, der ihn im betrunkenen Zustand öfter schlägt. Nach einer nächtlichen Party betreten Andrew, wie immer mit Kamera, Matt und Steve einen Tunnel, in dem sie auf ein kristallines, leuchtendes Objekt treffen. Am nächsten Morgen entdecken sie telekinetische Fähigkeiten an sich, können sich jedoch nicht mehr an Details ihres nächtlichen Erlebnisses erinnern; Andrews Videokamera wurde im Tunnel zurückgelassen. Als sie zum Tunnel zurückkehren, ist dieser verschüttet und wird von der Polizei abgesperrt. Die Gruppe hält ihre Fähigkeiten geheim und erweitert sie immer weiter, wobei sie sie vorwiegend für Streiche einsetzt. Als die drei Jungen auf der Straße von einem eng auffahrenden Autofahrer bedrängt werden, lenkt Andrew dessen Auto von der Strecke die Böschung hinunter. Steve rettet den verletzten Fahrer aus dem Auto, das in einen Teich gefahren ist. Daraufhin besteht Matt darauf, dass die drei ihre Fähigkeiten einschränken und nicht gegen Lebewesen einsetzen.

Nach einiger Zeit bemerkt Steve, dass die Telekineten mit Hilfe ihrer Gabe sogar fliegen können. Nach und nach entwickelt sich eine enge Freundschaft und sie beschließen sogar, mit Hilfe ihrer Kräfte eine Ferienreise zu unternehmen. Steve schlägt eine sonnige Insel vor, wohingegen Andrew gerne Tibet besuchen würde, da er meint, dort sei es friedlich.

Auf einem Talentwettbewerb hat der schüchterne Andrew einen Auftritt als Zauberer, bei dem er mit Hilfe seiner Fähigkeiten brilliert; auf der Party danach wird er erstmals auch von jungen Frauen wahrgenommen. Am Ende der Party misslingt die Liebesnacht von Andrew und der hübschen Monica; er erbricht sich und Monica flüchtet angeekelt. Dies führt bei Andrew zu einem zunehmend aggressiven Verhalten. Als sein Vater ihn wieder einmal schlägt, nutzt er seine Gabe, um diesen niederzuschlagen, und flüchtet in einen heftigen Sturm. Dies löst bei Steve und Matt starkes Nasenbluten aus. Steve, der ihm folgt und ihn zu beruhigen versucht, wird daraufhin vom Blitz getroffen und getötet.

An der Schule wird Andrew wegen des Zwischenfalls mit Monica wieder gemobbt und benutzt seine Fähigkeiten, um andere Schüler zu attackieren, indem er ihnen Zähne entfernt. Er versucht, durch Diebstähle die Medikamente für seine Mutter zu bezahlen. In der Feuerwehruniform überfällt er einige gleichaltrige Jugendliche die ihn mehrfach verprügelt haben und nimmt ihnen ihr Geld ab. Beim anschließenden Überfall auf eine Tankstelle kommt es zu einer Explosion, als Andrew die Schrotkugeln aus der Waffe des Tankwarts ablenkt. Daraufhin wird er ins Krankenhaus eingeliefert und unter polizeiliche Beobachtung gestellt. Als sein Vater an sein Krankenbett kommt, seinen anscheinend bewusstlosen Sohn über den Tod seiner Mutter informiert und immer heftiger beschuldigt, an deren Tod schuld zu sein, und ihn schließlich schlagen will, wacht Andrew auf und zerstört die Außenwand des Krankenhauses.

Matt, der durch erneutes Nasenbluten alarmiert wird und einen Fernsehbericht über die Explosion sieht, fährt zu der Unglücksstelle. Andrew lässt seinen Vater aus einiger Höhe fallen, dieser wird jedoch von Matt aufgefangen. Daraufhin entbrennt ein heftiger Kampf zwischen Andrew und Matt, bei dem einige Häuser, Autos und Menschen zu Schaden kommen. Es zeigt sich immer deutlicher, dass Matt Andrew nicht gewachsen ist. Auch die Polizei muss sich trotz eines Großaufgebotes Andrew geschlagen gegeben. Verzweifelt versucht Matt Andrew zur Vernunft zu bringen und verspricht Andrew ihn nicht wieder alleinzulassen, wenn er jetzt mit ihm flieht. Andrew sieht sich jedoch als Spitzenprädator, als die nächste Evolutionsstufe des Menschen. Als Andrew weitere Polizisten attackieren will sieht Matt schließlich keinen anderen Ausweg, als Andrew zu töten. Er selbst flieht vor der wieder anrückenden Polizei.

Einige Zeit später ist Matt mit einer Kamera in Tibet. Er erklärt, dass er seine Kräfte für das Gute einsetzen will. Er bewegt die Kamera, so dass ein tibetisches Kloster sichtbar wird und erfüllt damit den Wunsch von Andrew Tibet zu sehen. Mit den Worten "Du hast es geschafft Andrew." verlässt er das Blickfeld der Kamera.

Produktion[Bearbeiten]

Chronicle wurde von Max Landis und Josh Trank geschrieben, Trank führte außerdem Regie. Wegen des geringen Budgets von $12 Millionen wurde Chronicle hauptsächlich in Kapstadt, Südafrika mit Film Afrika Worldwide, sowie in Vancouver, Kanada gefilmt.[2][3] Die Dreharbeiten begannen im Mai 2011 und dauerten 18 Wochen, bis August 2011.[4] Kameramann Matthew Jensen benutzte eine Arri Alexa-Kamera sowie Angenieux Optimo- und Cook s4-Linsen für die Aufnahmen.[2] In der Nachbearbeitung wurden Techniken angewendet, um dem Film ein found footage-Aussehen (als ob die Charaktere selbst gefilmt hätten) zu verpassen.[2] Die Arri Alexa-Kamera wurde in einer Szene auf einem Skateboard befestigt, um es so aussehen zu lassen, als würde Andrews Kamera über einen Boden rutschen.[2] Für Flugszenen wurden Stuntmen von Kränen in die Luft gehoben. Für Nahaufnahmen der Schauspieler in der Luft wurde mit Greenscreens gearbeitet.[2] Andrews Kamera im Film war eine Canon XL1 MiniDV, später wechselt er zu einer HD-Kamera, die einer Canon Vixia HF M30 ähnelt.[2] Sein „Seattle“-Schlafzimmer war in Wirklichkeit ein Set, das in einem Filmstudio in Kapstadt aufgebaut war.[2] Da in Südafrika gefilmt wurde, wo Fahrzeuge links auf der Straße fahren und das Lenkrad rechts haben, mussten die für den Spielort Seattle typischen Fahrzeuge, mit einem links angebrachten Lenkrad, für die Produktion angeliefert werden.[2] Die Szene, in der Andrew telekinetisch ein Auto zur Implosion bringt, wurde mit riesigen hydraulischen Pumpen auf der Innenseite des Autos bewerkstelligt, die das Metall ansaugten.

Am 1. Februar 2012 wurde der Film in Großbritannien und Irland veröffentlicht und am 3. Februar 2012 in den USA. Das Veröffentlichungsdatum für Deutschland war der 19. April 2012. In den Ländern, in denen der Film bereits veröffentlicht wurde, stieß er auf positive Kritik und wurde ein Kassenschlager. Bei einem Produktionsbudget von 12 Mio. US-Dollar spielte der Film weltweit circa 126 Mio. US-Dollar ein.[5]

Werbung[Bearbeiten]

Ein Trailer zum Film, zusammen mit einer Werbekampagne, die „fliegende Leute“ in New York City zeigt, kann auf Yahoo Movies gefunden werden. Anfang Januar konnten NFL-Zuschauer in den USA mit ihrem Smartphone einen QR-Code vom Bildschirm abfilmen, der den Zugang zu exklusivem Videomaterial zum Film ermöglichte.[6]

Kritiken[Bearbeiten]

„Fazit: In „Chronicle – Wozu bist du fähig?" vermengt Regie-Shootingstar Josh Trank das Found-Footage- mit dem Superheldengenre zu einem innovativen Fantasy-Mix, der sich vor allem in der spaßigen ersten Hälfte als perfekter Partyfilm entpuppt.“

Christoph Petersen von Filmstarts[7]

„Von Carrie bis Cloverfield – das starke Debüt von Josh Trank ist trotz zahlreicher Anleihen originell, rasant, witzig und düster zugleich.“

Tim Slagman von gamona.de[8]

Fortsetzung[Bearbeiten]

Fox hat – laut Aussagen des Online-Magazins Deadline.com – Drehbuchautor Max Landis für eine Fortsetzung unterschreiben lassen.[9] Es sei nicht klar, ob Josh Trank bei einem zweiten Teil mitwirken werde.[10] The Hollywood Reporter machte eine kurze Andeutung in seiner Ausgabe vom 23. März 2012, dass eine Fortsetzung in Produktion sei. Max Landis verkündete Ende April 2012 offiziell die Fortsetzung; er schreibe das Drehbuch und Josh Trank agiere erneut als Regisseur.[11]

Im Laufe des Jahres 2013 kam es jedoch zu Zerwürfnissen zwischen dem Studio und sowohl Landis als auch Trank, weswegen sich beide Filmemacher nacheinander anderen Projekten widmeten. Erst im April 2014 wurde mit Jack Stanley ein neuer Drehbuchautor für die Fortsetzung vorgestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FSK-Karte für Chronicle. Abgerufen am 8. April 2012 (PDF; 34 kB).
  2. a b c d e f g h i Jay Holben: Power Trip. In: ASC Holding Corp. (Hrsg.): American Cinematographer. , Hollywood, CaliforniaMärz 2012. Seiten 42-46, 47-49. Interview mit Kameramann Matthew Jensen. Beinhaltet 8 Produktionsfotos, 11 insgesamt.
  3. Cape Town stars as the location for US box office smash hits. In: filmcontact.com. 14. Februar 2012. Abgerufen am 19. Februar 2012.
  4. Cape the big star as US film crew rolls in. In: filmcontact.com. 15. Mai 2011. Abgerufen am 3. März 2012.
  5. Chronicle auf boxofficemojo.com (englisch), abgerufen am 6. Dezember 2012
  6. ‘Flying People’ Stun New Yorkers to Promote New Movie ‘Chronicle’. Yahoo Movies. 1. Februar 2012. Abgerufen am 1. Februar 2012.
  7. Die Filmstarts-Kritik zu Chronicle – Wozu bist du fähig? FILMSTARTS.de
  8. Tim Slagman: Machtrausch im Wal-Mart. Kritik bei gamona.de vom 18. April 2012.
  9. Brian Brooks: Max Landis Set To Write ‘Chronicle 2‘ For Fox. Meldung bei Deadline.com vom 7. März 2012.
  10. David Konow: Chronicle 2 now in the works. Meldung bei TGDaily vom 8. März 2012.
  11. Max Landis Currently Penning Script for Chronicle 2. Meldung bei Dreadcentral vom 29. April 2012.