Cildo Meireles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cildo Meireles (* 1948 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Konzeptkünstler.

Cildo Meireles stellte seine Arbeiten u. a. im New Yorker Museum of Modern Art sowie 1992 und 2002 (Disappearing Element/Disappeared Element) auf der Kasseler documenta 11 aus. Auch auf der 51. Biennale (12. Juni - 6. November 2005) war er mit Werken vertreten. [1]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Paulo Herkenhoff, Rodrigo Moura (und andere):Seducoes: Valeska Soares, Cildo Meireles, Ernesto Neto. Installations, Hatje Cantz Verlag; Oktober 2006, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, ISBN 3775718842

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://universes-in-universe.de/car/venezia/bien51/deu/pav-ita/img-07.htm
  2. http://www.art-in.de/incmeldung.php?id=563
  3. Mitteilung zur Ausstellung, englisch, abgerufen am 23. August 2014.