Collapse Under the Empire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collapse Under the Empire
Collapse Under the Empire 1.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Postrock, Instrumental, Ambient
Gründung 2008
Website collapseundertheempire.com
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Bass
Martin Grimm
Keyboard, Schlagzeug
Chris Burda

Collapse Under the Empire ist eine instrumentale Post-Rock-Band aus Hamburg, die im Jahr 2008 gegründet wurde. Das Duo, bestehend aus Chris Burda und Martin Grimm, hat bisher vier Studioalben sowie eine Reihe von EPs und Singles veröffentlicht.

Geschichte[Bearbeiten]

Chris Burda und Martin Grimm fanden sich erstmals im Sommer 2007 in Hamburg zusammen. Unter dem Namen Collapse Under the Empire wurden 2008 vier Songs für die erste EP Paintball komponiert.

Das Debütalbum Systembreakdown erschien 2009 zunächst noch in Eigenregie. Ein Jahr später wurde der Nachfolger Find a Place to Be Safe über das Label Sister Jack Records veröffentlicht und begann die Band auch international bekannt zu machen. Magazine wie Q[1] und Clash[2] und Rocksound[3] lobten den cineastischen Sound der Band.

Mit The Sirens Sound erschien anschließend zunächst eine psychedelisch geprägte EP und kurz darauf die Split-EP Black Moon Empire gemeinsam mit der russischen Band Mooncake. Zudem steuerte die Band den Titel Anthem of 44 zur Compilation Emo Diaries des amerikanischen Labels Deep Elm bei.[4]

Das dritte Album der Band Shoulders & Giants erschien 2011 und ist der erste Teil eines Konzeptwerkes, dessen zweiter Teil Sacrifice & Isolation für Mai 2014 angekündigt ist.[4][5] Shoulders & Giants erhielt gute Kritiken – das Musikmagazin Visions lobte dabei unter anderem die „über jeden Zweifel erhaben[e] […] glasklare Produktion“ und bezeichnete es als „überzeugendes und fesselndes Album“.[6] Plattentests.de stellt die „fantasievollen Arrangements“ und „cineastische[n] Klangwolken“ des Albums heraus und vergab die Note 8/10.[4] Auch international festigte die Band damit ihren Ruf.

Im September 2012 veröffentlichten Collapse Under the Empire über das neugegründete eigene Label Finaltune Records das vierte Album Fragments of a Prayer. Es wurde in den Musikmagazinen Zillo[7] und Sonic Seducer[8] jeweils zum Album des Monats gekürt. Im darauffolgenden Jahr erschien die 6-Track EP The Silent Cry. Sie wurde von dem Magazin eclipsed[9] unter den besten 50 Veröffentlichungen des Jahres 2013 gewählt.

Stil[Bearbeiten]

Collapse Under the Empire spielen instrumentalen Postrock, wobei auch Einflüsse anderer Genres wie beispielsweise TripHop, Shoegazing, Synthiepop und progressivem Hardrock zu finden sind.[4] Verglichen wird der Stil der Band unter anderem mit Bands wie 65daysofstatic und God Is An Astronaut.[6][10]

Engagement im Umwelt- und Naturschutz[Bearbeiten]

Die Band hat mit bisher zwei Charity-Singles Geld für Umweltorganisationen gesammelt. 2011 erschien The Silent Death zugunsten von Sharkproject[11] und 2014 Lost zugunsten von Rettet den Regenwald.[5]

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • Systembreakdown – 2009
  • Find a Place to Be Safe – 2010
  • Shoulders & Giants – 2011
  • Fragments of a Prayer – 2012
  • Sacrifice & Isolation – 2014

EPs[Bearbeiten]

  • Paintball – 2008
  • The Sirens Sound – 2010
  • Black Moon Empire – 2011 (Split-EP)
  • The Silent Cry – 2013

Singles[Bearbeiten]

  • Crawling – 2009
  • Grade Separation – 2010
  • Anthem of 44 – 2010
  • Black Moon Empire – 2011 (Split Single)
  • The Silent Death – 2011 (Charity Single)
  • Disclosure – 2011
  • There’s No Sky – 2011
  • Dragonfly – 2012 (Free-Single)
  • Closer – 2012
  • Breaking the Light – 2012
  • Stjarna – 2013 (Depeche-Mode-Cover)
  • We Are Close as This – 2013
  • Lost – 2014 (Charity Single)
  • Stairs to the Redemption – 2014

Quellen[Bearbeiten]

  1. Ausgabe 283 (Februar 2010)
  2. Ausgabe 53, S. 106 (September 2010)
  3. Ausgabe 154, S. 91 (November 2011)
  4. a b c d Collapse Under The Empire - Shoulders & Giants plattentests.de
  5. a b Collapse Under The Empire - Rettet den Regenwald visions.de
  6. a b Collapse Under The Empire - Shoulders & Giants visions.de
  7. Große Pläne und ein neues Video: Collapse Under The Empire kündigen ihren Veröffentlichungsplan 2013 an zillo.de
  8. Ausgabe Oktober 2012
  9. Ausgabe Februar 2014
  10. Collapse Under The Empire - Fragments Of A Prayer visions.de
  11. Collapse Under The Empire supporten Sharkproject heartbeatmedia.de

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Collapse Under the Empire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien