Couscous mit Fisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Couscous mit Fisch
Originaltitel La graine et le mulet
Produktionsland Frankreich
Originalsprache französisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 155 Minuten
Stab
Regie Abdellatif Kechiche
Drehbuch Abdellatif Kechiche
Kamera Lubomir Bakschew
Schnitt Ghalia Lacroix,
Camille Toubkis
Besetzung
  • Habib Boufares: Slimane Beiji
  • Hafsia Herzi: Rym
  • Abdelhamid Aktouche: Hamid
  • Mohamed Benabdeslem: Riadh
  • Farida Benkhetache: Karima
  • Leila D’Issernio: Lilia
  • Abdelkader Djeloulli: Kader
  • Cyril Favre: Sergej
  • Alice Houri: Julia
  • Mohamed Karaoui: Lafita
  • Bruno Lochet: Mario
  • Olivier Loustau: Jose
  • Bouraouïa Marzouk: Souad
  • Sabrina Ouazani: Olfa
  • Sami Zitouni: Majid

Couscous mit Fisch (Originaltitel: La graine et le mulet) ist ein französischer Film von Abdel Kechiche aus dem Jahr 2007.

Handlung[Bearbeiten]

Slimane Beiji ist maghrebinischer Herkunft und arbeitet seit 35 Jahren im Hafen von Sète in einer Werft. Er ist geschieden und lebt im Hotel seiner Geliebten und deren Tochter Rym, die ihn als ihren zweiten Vater betrachtet. Auch wenn die Arbeit immer schwerer und der Verdienst immer geringer wird, versucht er nach wie vor in der Nähe seiner nun erwachsenen und verheirateten Kinder zu bleiben und diese zu unterstützen. Nachdem er entlassen wird, will er seinen Traum von einem Couscous-Restaurant auf einem alten Schiff im Hafen wahr machen. Behörden und Konkurrenz erschweren ihm die Verwirklichung seines Traumes. Hinzu kommen die Zwiste in seiner Großfamilie und nur Rym begeistert sich für das Projekt, das mit der handwerklichen Hilfe seines jüngsten Sohnes Riadh doch noch Gestalt annimmt und zur Hoffnung seiner ganzen Familie wird. Als jedoch ein Fest, bei dem ihm auch befreundete Musiker ihre Unterstützung geben, die Eröffnung des Restaurants feiern soll, kommt es zur Katastrophe. Sein Sohn Majid entdeckt unter den Gästen seine Geliebte, die Frau eines einflussreichen Kommunalpolitikers. Er macht sich aus dem Staub und bemerkt nicht, dass sich auf dem Rücksitz seines Autos das vorbereitete Couscous befindet. Slimane versucht ihn zu finden, dabei wird ihm von Jugendlichen sein Moped gestohlen und er läuft diesen zu Fuß hinterher. Doch die Jugendlichen machen sich nur ihren Spaß aus seinem verzweifelten Bemühen. In der Zwischenzeit versucht Rym durch eine Bauchtanzvorführung die immer betrunkener werdenden Gäste vom fehlenden Essen abzulenken und die Situation im Restaurant zu retten. Auf dem Höhepunkt ihrer Vorführung sieht man Slimane stürzen und der Film endet abrupt.

Kritik[Bearbeiten]

„Ein ebenso unterhaltsamer wie intellektueller Film, der sein Sujet realistisch, aber mit spürbarer Zuneigung angeht.“

film-dienst: 18/2008

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]