Dallas Cowboys Ring of Honor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dallas Cowboys Ring of Honor (RoH) ist eine spezielle Ehrung, welche die Dallas Cowboys besonders verdienten Spielern zukommen lassen. Die Cowboys sind eine American Football-Mannschaft in der National Football League (NFL). In vielen Mannschaftssportarten ist es üblich, die Rückennummern verdienter Spieler nach deren Karriere zu sperren und zukünftig als Ausdruck der Verehrung nicht mehr zu vergeben. Eine derartige Ehrung gibt es in Dallas nicht. Besonders verdiente Spieler werden stattdessen in den Dallas Cowboys Ring of Honor aufgenommen. Ihre Rückennummer wird nicht gesperrt.

Texas Stadium, Innenraum
Cowboys Stadium, Innenraum

Zugangsvoraussetzung[Bearbeiten]

Aufgenommen werden können ehemalige Spieler, Trainer und Offizielle des Vereins. Wahlberechtigt ist nur eine Person, der jeweilige Teambesitzer der Cowboys oder der Vorstandsvorsitzende. Seit 1989 befindet sich die Mannschaft im Besitz von Jerry Jones, der seit dieser Zeit auch die Ehrungen ausspricht.

Zeremoniell[Bearbeiten]

Ausgesprochen wird die Ehrung an einem NFL Spieltag, den die Cowboys ihrem ehemaligen Starspieler Bob Lilly gewidmet haben. Lilly war auch die erste Person, die in den erlauchten Kreis aufgenommen wurde. Anschließend wurde im Texas Stadium, der ehemaligen Spielstätte der Cowboys, der Name auf einem Band enthüllt, welches zwischen Unterrang und Oberrang rund um das Stadium führt. Auch in der neuen Spielstätte der Cowboys, dem Cowboys Stadium, wurde im Jahr 2009 ein Band angebracht. Die Ehrungen finden nicht alljährlich statt.

Mitglieder[Bearbeiten]

Mitglied im Ring of Honor: Rayfield Wright
Mitglied im Ring of Honor: Roger Staubach

Bisher befinden sich 20 Personen auf dem Ehrenkreis der Cowboys:

Weblinks[Bearbeiten]