Dan Baird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dan Baird (* 12. Dezember 1953 in San Diego, Kalifornien) ist ein amerikanischer Rocksänger und -gitarrist. Er gilt als ein typischer Vertreter des Southern-Rock.

Leben[Bearbeiten]

Dan Baird wuchs in Atlanta (Georgia) auf, wo er schon als Teenager in verschiedenen lokalen Bands spielte und sang. 1980 gründete er The Georgia Satellites, deren Songs mehrheitlich aus seiner Feder stammen und mit denen er vier Alben veröffentlichte. Anfang der 1990er Jahre verließ er die Satellites, um eine Solokarriere zu starten.

Nach seinem zweiten Soloalbum wurde er Mitbegründer der Southern-Rock-Band The Yayhoos, mit denen er in großem zeitlichen Abstand zwei Alben veröffentlichte.

Diskografie[Bearbeiten]

Soloalben

  • 1992: Love Songs For The Hearing Impaired
  • 1996: Buffalo Nickel
  • 2001: Dan Baird & The Sofa Kings - Redneck Savant
  • 2003: Out Of Mothballs

Alben mit The Georgia Satellites

  • 1986: Georgia Satellites
  • 1988: Open All Night
  • 1989: Never Stop Rockin’
  • 1989: In the Land of Salvation and Sin

Alben mit The Yayhoos

  • 2001: Fear not the Obvious
  • 2006: Put the Hammer Down

Alben mit Homemade Sin

  • 2007: Dan Baird & Homemade Sin: Fresh Out Of Georgia - Live Like A Satellite (Live 2 CD)
  • 2008: Dan Baird & Homemade Sin
  • 2013: Dan Baird & Homemade Sin: Circus Life

Weblinks[Bearbeiten]