Daniel Sereinig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Daniel Sereinig
Spielerinformationen
Voller Name Daniel Sereinig
Geburtstag 10. Mai 1982
Geburtsort WilSchweiz
Position Innenverteidigung
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001
2002
2002–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2010
2010
2011–
2013-
FC St. Gallen
FC Wil 1900
FC Schaffhausen
Rot-Weiss Essen
SCR Altach
SC Freiburg II
SC Freiburg
FC Winterthur
FC Winterthur II
2 0(0)
4 0(0)
140 (10)
32 0(3)
21 0(0)
59 0(5)
2 0(0)
48 0(7)
02 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. Mai 2013

Daniel Sereinig (* 10. Mai 1982 in Wil) ist ein schweizerisch-österreichischer[1] Fußballspieler. Er spielt auf der Position des Innenverteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Daniel Sereinig konnte sich beim FC Schaffhausen zum Stammspieler entwickeln und spielte fast alle Punktspiele mit. Zuvor war er beim FC St. Gallen und dem FC Wil 1900 unter Vertrag. 2007 wechselte er zu Rot-Weiss Essen[2] und entwickelte sich zu einem Führungsspieler. Sereinig kam zu 32 Regionalligaeinsätzen, verpasste aber am letzten Spieltag die Qualifikation für die neugeschaffene 3. Liga mit Rot-Weiss Essen und verließ daraufhin Deutschland nach einem Jahr in Richtung Österreich. Dort spielte er beim SC Rheindorf Altach. Sein Debüt in Österreich gab Sereinig am 9. Juli 2008 gegen die SV Ried. Im Dezember 2008 wurde er bei den Vorarlbergern beurlaubt und im Januar 2009 wurde sein Vertrag aufgelöst. Ende Januar 2009 unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Klub SC Freiburg und war dort als Verstärkung für die abstiegsgefährdete Regionalligamannschaft vorgesehen.

Im Regionalligateam etablierte sich Sereinig schnell und war seither Stammspieler. Nachdem bei der Freiburger Erstligamannschaft für das Heimspiel gegen den 1. FC Köln am 2. Oktober 2010 mit Pavel Krmaš und Heiko Butscher zwei Innenverteidiger ausfielen, gehörte Sereinig als Ersatzspieler zum Aufgebot und kam per Einwechslung in der 84. Minute zu seinem Debüt in der deutschen Bundesliga. Es folgten ein Einsatz im DFB-Pokal von Beginn an sowie ein weiterer Kurzeinsatz in der 1. Liga.

Zur Rückrunde 2010/11 wechselte Sereinig in die Schweiz zum FC Winterthur. Der Challenge-League-Klub verpflichtete den Routinier für anderthalb Jahre (mit einer Option für eine weitere Saison).

Im Sommer 2014 wechselte Sereinig zum FC Schwarzach in Vorarlberg, bei denen er als Spielertrainer fungieren wird.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.scra.at: SCRA verpflichtet österreichisch-schweizer Doppelstaatsbürger
  2. Rot-Weiss-Essen.de: Rot-Weiss Essen verpflichtet Daniel Sereinig (Version vom 27. September 2007 im Internet Archive)