David Petrasek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden David Petrasek Eishockeyspieler
David Petrasek
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Februar 1976
Geburtsort Jönköping, Schweden
Größe 186 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 8. Runde, 226. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
1994–2000 HV71
2000–2005 Malmö Redhawks
2005–2010 HV71
2010–2011 HK Dinamo Minsk
2011 HK Sibir Nowosibirsk
Atlant Mytischtschi
seit 2012 HV71

David Petrasek (* 1. Februar 1976 in Jönköping) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2012 bei HV 71 Jönköping in der Elitserien unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

David Petrasek begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HV71, für dessen Profimannschaft er von 1994 bis 2000 in der Elitserien aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der achten Runde als insgesamt 226. Spieler von den Detroit Red Wings ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Zuvor war der Verteidiger bereits in der Saison 1994/95, in seinem Rookiejahr, Schwedischer Meister mit Jönköping geworden. Zur Saison 2000/01 wechselte er zu dessen Ligarivalen Malmö Redhawks, für den er in den folgenden fünf Jahren auf dem Eis stand, bis dieser in die zweitklassige HockeyAllsvenskan abstieg. Anschließend kehrte der ehemalige Junioren-Nationalspieler zum HV71 zurück, mit dem er 2008 und 2010 erneut die schwedische Meisterschaft gewinnen konnte. Dazwischen wurde er in der Saison 2008/09 Vizemeister mit seinem Team.

Von 2006 bis 2010 war Petrasek Assistenzkapitän beim HV71. Er selbst gehörte in dieser Zeit zu den besten Verteidigern der gesamten Elitserien und wurde erzielte 2009 die meisten Punkte aller Spieler in den Playoffs. In der Saison 2009/10 war er sowohl erfolgreichster Torschütze unter den Verteidigern, als auch Topscorer. Mit 53 Scorerpunkten stellte er zudem eine neue historische Rekordmarke unter den Verteidigern der Liga auf. Auch war er in den Playoffs der punktbeste Verteidiger, sowie in der Hauptrunde mit zwölf Toren der beste Power Play-Torschütze in der Elitserien. Mit seinen guten Leistungen konnte sich der Schwede zur Saison 2010/11 für einen Vertrag beim weißrussischen Klub HK Dinamo Minsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga empfehlen.

Nach einem Jahr und 60 KHL-Partien für Dinamo Minsk wechselte er im Mai 2011 innerhalb der KHL zum HK Sibir Nowosibirsk. Bereits im November 2011 wurde er erneut innerhalb der KHL transferiert, diesmal zu Atlant Mytischtschi. Auch dort wurde sein Vertrag nach nur einer Vorlage in zwölf Spielen Ende Dezember 2011 vorzeitig aufgelöst.

Im Januar 2012 kehrte er zu seinem Stammverein HV71 zurück.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Petrasek im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Europameisterschaft 1994, sowie der Junioren-Weltmeisterschaft 1996 teil. Dabei wurde er Junioren-Europameister und Vize-Weltmeister. Im Seniorenbereich war er Teilnehmer an der Weltmeisterschaft 2011, bei der Petrasek mit der schwedischen Auswahl die Silbermedaille gewann und der Verteidiger ins All-Star Team gewählt wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1995 Schwedischer Meister mit dem HV71
  • 2008 Schwedischer Meister mit dem HV71
  • 2009 Schwedischer Vizemeister mit dem HV71
  • 2009 Meiste Vorlagen in den Elitserien-Playoffs
  • 2010 Schwedischer Meister mit dem HV71
  • 2010 Elitserien All-Star Team
  • 2010 Meiste Tore aller Verteidiger in der Elitserien
  • 2010 Topscorer aller Verteidiger in der Elitserien
  • 2010 Topscorer aller Verteidiger in den Elitserien-Playoffs
  • 2010 Meiste Powerplay-Tore in der Elitserien

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 16 745 87 176 263 1066
Elitserien-Playoffs 12 107 19 31 50 198
KHL-Hauptrunde 1 53 7 19 26 54
KHL-Playoffs 1 7 1 3 4 24

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]