David Sutcliffe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Sutcliffe (2012)

David Sutcliffe (* 8. Juni 1969 in Saskatoon, Saskatchewan) ist ein kanadischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er studierte an der University of Toronto und spielte im dortigen Basketballteam, bis eine schwere Verletzung ihn zwang, mit dem Sport aufzuhören. Daraufhin entdeckte David Sutcliffe eine neue Leidenschaft: die Schauspielerei. Nach seinem Studium, das er mit einem Abschluss in Englischer Literatur beendete, zog David Sutcliffe in die USA und absolvierte Gastauftritte in populären Serien wie Friends, CSI: Den Tätern auf der Spur und CSI: Miami. Außerdem wirkte er in einer Reihe von Filmen wie Unter der Sonne der Toskana mit.

David Sutcliffes bekannteste Rolle war die des Christopher Hayden in der Erfolgsserie Gilmore Girls, die er von 2001 bis 2007 immer wieder in unregelmäßigen Abständen spielte. David Sutcliffes Hobbys sind Hockey und Yoga. Er war von 2001 bis 2003 mit der Schauspielerin Julie McCullough verheiratet.[1]

2013 spielte er eine Hauptrolle in der Fernsehserie Cracked, nach der zweiten Staffel wurde die Serie eingestellt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Gastauftritte[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Sutcliffe. In: tv.com. Abgerufen am 16. Dezember 2012.