De Havilland Albatross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
de Havilland D.H.91 Albatross
Albatross 1938, Prototyp
Typ: Verkehrsflugzeug, Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: de Havilland Aircraft Company
Erstflug: 20. Mai 1937
Indienststellung: 1938
Stückzahl: 7

Die De Havilland D.H.91 Albatross war ein Schnell-Verkehrsflugzeug für 22 Passagiere, das Ende der 1930er-Jahre bei de Havilland in Hatfield (Hertfordshire, England) gebaut wurde. Die Maschine wurde vollständig aus Holz gefertigt, vornehmlich aus Zedern- und Balsaholz. Diese Bauweise ermöglichten der D.H.91 eine Startmasse von lediglich 13.400 kg. Angetrieben wurde sie von vier 391 kW (532 PS) starken Kolbenmotoren. Die Reichweite betrug 1674 km bei einer Reisegeschwindigkeit von 338 km/h.

Die Albatross war ein Höhepunkt des Holz-Flugzeugbaus. Der Rumpf wurde aus Sperrholz und Balsa in Sandwichbauweise gefertigt. Diese Bauart wurde später sehr erfolgreich bei der de Havilland D.H.98 Mosquito angewandt. Die Tragflächen und das Leitwerk waren ebenfalls aus Holz hergestellt.

Zwei Albatross-Prototypen übernahm die Royal Air Force (RAF) in den Truppendienst. Diese wurden im August 1941 und im April 1942 zerstört.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 4
Passagiere 22
Länge 21,8 m
Spannweite 32,0 m
Höhe 6,8 m
Flügelfläche 100 m²
Leergewicht 9.650 kg
Startgewicht 13.380 kg
Reisegeschwindigkeit 338 km/h
Höchstgeschwindigkeit 362 km/h
Dienstgipfelhöhe 5.450 m
Reichweite 1.674 km
Triebwerke vier 12-Zylinder-V-Motoren de Havilland Gipsy Twelve mit je 391 kW

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Kopenhagen (Hrsg.): Das große Flugzeug-Typenbuch. Transpress, 1987, ISBN 3-344-00162-0.
  • A.J. Jackson: De Havilland aircraft since 1909. Naval Institute Press, 1987, ISBN 0-87021-896-4.
  • A.J. Jackson: British Civil Aircraft since 1919. Volume 2. 2. Ausg., Putnam, 1973, ISBN 0-370-10010-7.