Die Geschichte von Big Al

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die Geschichte von Big Al/Das Geheimnis von Big Al
Originaltitel The Ballad of Big Al
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 29 Minuten
Stab
Regie Tim Haines
Jasper James
Drehbuch Kate Bartlett
Michael Olmert
Produktion Tim Haines
Musik Ben Bartlett
Schnitt Andrew Wilks

Die Geschichte von Big Al, alternativ Das Geheimnis von Big Al (Originaltitel: The Ballad of Big Al oder auch Allosaurus: a Walking with Dinosaurs Special) ist eine Dokumentation des englischen Senders BBC aus dem Jahr 2000. Es handelt sich um einen Trickfilm, bei denen in reale Landschaftsaufnahmen computeranimierte Elemente eingebunden wurden.

Handlung[Bearbeiten]

In der Dokumentation wird dargestellt, wie der Allosaurus Big Al gelebt haben könnte. Die Kapitel in der Geschichte werden durch Als Alter getrennt. Die Handlung findet im Jura vor 145 Millionen Jahren im prähistorischen Wyoming statt. Neben der „Biographie“ von Big Al werden auch andere Saurier vorgestellt und gezeigt, wie eine Herde von Apatosaurus oder ein Brachiosaurus. Otto Clemens erläutert die gezeigten Szenen.

Der Film beginnt mit Als Geburt. Er schlüpft aus einem Ei und muss sich dann aus dem Nest kämpfen. Danach entfernt sich die Familie vom Nest, da kleine Räuber wie Ornitholestes bereits den Weg gefunden haben. Nun fangen die kleinen Allosaurier erstmals mit der Jagd an. Sie jagen Insekten und Skorpionen hinterher. Als die Mutter auf die Jagd geht, greift ein halbwüchsiger Allosaurier die Neugeschlüpften an und tötet einen von Als Geschwistern. Danach gibt es einen Zeitsprung, den Al im gleichen Alter, wie den Angreifer von damals zeigt. Er ist auf der Jagd, wagt es aber nicht einen Ornitholestes anzugreifen. Auch die Othnielia greift er nicht an, da diese sich in der Nähe eines Stegosaurus aufhalten. So muss er mit einem Chamäleon vorliebnehmen. Später durchstreift er die Landschaft und stößt auf Aas. Ein toter Stegosaurier fault in einem Sumpf vor sich hin. Dieser Gestank lockt ein ausgewachsenes Allosaurus Weibchen an, die Al zwingt, auf Abstand zu bleiben. Dabei sieht Al, wie der Allosaurus im Sumpf versinkt.

Die Geschichte springt fünf Jahre in die Zukunft und zeigt eine Herde von Diplodocus, wie sie einen Salzsee durchqueren, verfolgt von einer Meute Allosaurier. Einer von ihnen ist Al. Sie trennen einen schwachen Diplodocus von der Herde und warten, bis dieser vor Erschöpfung zusammenbricht. Allerdings bekommt Al einen Hieb mit dem Hals vom Diplodocus ab. Danach fressen sich die in etwa gleichaltrigen Allosaurier am Kadaver des Diplodocus satt. Ein Jahr später ist Al geschlechtsreif geworden und nimmt den Geruch eines weiblichen, viel größeren Allosaurus wahr. Dieser ist an einer Paarung nicht interessiert und ist kurz davor, Al zu töten. Monate später setzt eine Dürre ein. Al nimmt als kleine Mahlzeit einen Anurognathus zu sich. Da entdeckt er eine Herde Dryosaurus. Beim Angriff auf die Herde stürzt Al und verletzt sich schwer. Sein Fuß entzündet sich und er kann sich kaum noch bewegen. Schließlich verdurstet er.

Wissenschaftliche Grundlagen[Bearbeiten]

Der Film basiert auf den Knochenfunden von Al. Sämtliche schwere Verletzungen und Krankheiten, die im Film zu sehen sind, wurden anhand der Knochenfunde bestätigt. Nach dem eigentlichen Film sieht man eine Dokumentation wie der Film produziert wurde und die wissenschaftliche Arbeit, die dahinter steckt. Im englischen Original heißt dieser Teil des Films Big Al Uncovered.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Dokumentation wurde 2001 mit zwei Primetime Emmy Awards ausgezeichnet.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Zu dem Film ist ein Bildband unter dem Namen Allosaurus: A Walking with Dinosaurs Special erschienen. Neben Fotografien aus dem Film gibt es auch Bilder, die Al im 21. Jahrhundert zeigen. Einige dieser Bilder wurden im Making-Off verwendet. Unter Allosaurus! The Life and Death of Big Al wurde ein Kinderbuch herausgebracht.

PC-Spiel[Bearbeiten]

Die BBC startete ein Online-Rollenspiel mit Big Al. Heute ist es in umgeänderter Form unter Planet Dinosaur bekannt.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Awards The Ballad of Big Al imdb, Auszeichnungen.
  2. [1]
  3. [2]