Diego de Riaño

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diego de Riaño (* Riaño, Kantabrien; † 1534 in Valladolid) war ein spanischer Architekt.

Leben[Bearbeiten]

Riaño war in Sevilla tätig und wurde der bekannteste Vertreter des Plateresker Stil in Andalusien. 1523 leitete er die Arbeiten an der Kathedrale von Sevilla, wo er die große Sakristei und die Kapitelhalle entwarf. Sein bekanntestes Gebäude ist das verschwenderisch verzierte Rathaus in Sevilla, das nach seinem Tod nach seinen Plänen erbaut wurde.

Weblinks[Bearbeiten]