Dirty Rice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dirty Rice mit Schweinekotelett

Dirty Rice („dreckiger Reis“) ist ein traditionelles Gericht der Cajun-Küche.

Es besteht aus Reis, der zusammen mit Geflügelklein, vor allem Hühnerleber und -mägen, gekocht wird, die ihm sein charakteristisches dunkles („dreckiges“) Aussehen geben. Ähnlich wie bei einem Pilaw gehört auch die „Heilige Dreifaltigkeit“ der Cajun-Küche, Gemüsepaprika, Zwiebeln und Staudensellerie, zum Gericht. Petersilie und Lauchzwiebeln sind häufige Ergänzungen.

Die größte Verbreitung genießt das Gericht in den Cajun-Gebieten von Louisiana und in Mississippi, ist aber auch in anderen Regionen der US-Südstaaten verbreitet. Aufgrund seiner nur regionalen Verbreitung benannte die US-Armee das Gericht in Cajun rice with sausage („Cajun-Reis mit Wurst“) um, als sie es in einer Einmannpackung zur Truppenverpflegung anbot, da viele Soldaten aus anderen Bundesstaaten der Ansicht waren, es handele sich tatsächlich um dreckigen Reis.