Diskussion:Schach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 16. Januar 2005 und am 7. Mai 2009 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Schach zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 50 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Zur Etymologie[Bearbeiten]

Das Spiel kommt aus Persien. Der Begriff Schach soll aus Farsi "sha macht" für "der König ist tot" stammen und dann zu Schach verkürzt worden sein. -- Chrisandres (Diskussion) 10:50, 15. Okt. 2013 (CEST)

Q: Stille Schlachten:"Eine Legende über die Entstehung des Schachspiels wird im "Schah-name" einer Sammlung von Erzählungen des berühmten persischen Dichters Firdausi (934-1020) erzählt."--StromBer (Diskussion) 11:59, 15. Okt. 2013 (CEST)

Unklarheit über den Springer[Bearbeiten]

Im Artikel Springer (Schach) wird ausgeführt, dass der Springer nur zwei Felder nach vorn und eines zur Seite gebhen darf. Ist es nicht auch möglich, IHN ein Feld nach vorn und zwei zur Seite zu setzen? Danke und Gruß, 93.208.59.180 08:30, 4. Aug. 2014 (CEST)

Du hast natürlich recht. Wenn er zwei Felder nach links geht und dann eines nach oben, dann ist das das gleiche als wenn er zuerst eines nach oben geht und dann zwei zur Seite. Es gibt auch noch eine dritte Alternative: zuerst ein Feld waagrecht oder senkrecht, danach ein Feld in diagonaler Richtung Der-Wir-Ing (Diskussion) 08:55, 4. Aug. 2014 (CEST)

Abschnitt "Remis"[Bearbeiten]

Müsste es hier nicht heißen: ...wenn mindestens 50 Züge lang keine Figur geschlagen oder kein Bauer gezogen wurde (50-Züge-Regel) statt: mindestens 50 Züge lang keine Figur geschlagen und kein Bauer gezogen wurde... In besagter 50-Züge-Regel steht nach meiner Meinung richtig einleitend: ..ohne dass ein Stein geschlagen oder ein Bauer gezogen wurde... Ebenso heißt es in den Schachregeln des Weltschachverbandes unter Artikel 9.3: Die Partie ist remis aufgrund eines korrekten Antrages des Spielers, der am Zuge ist, falls die letzten 50 aufeinanderfolgenden Züge eines jeden Spielers geschehen sind, ohne dass ein Bauer gezogen oder eine Figur geschlagen worden ist. Benutzer:Mostpatiently|Mostpatiently (Diskussion) 11:01, 5. Feb. 2015 (CET)

Als aktiver Schachspieler ist mir keine Interpretation des "oder" als "entweder ... oder" bekannt. Ich kenne die Regel als "weder ein Bauer gezogen, noch eine Figur(oder Bauer) geschlagen", da ein solcher Zug die Stellung definitiv verändert, alle anderen Züge können durch geeignete weitere Züge wieder in die Ursprüngliche Stellung ergeben. s dazu als Fußnote mit entsprechendem Verweis: "50-move rule: 5.2e. A player may claim a draw if the last 50 moves have been completed by each player without the movement of any pawn and without any capture." -- Der-Orden (Diskussion) 11:51, 5. Feb. 2015 (CET)

Siehe De Morgansche Gesetze#Gesetze: ohne daß (Stein geschlagen oder Bauer gezogen) wurde = (ohne daß Stein geschlagen) und (ohne daß Bauer gezogen) wurde, Rosenkohl (Diskussion) 11:58, 5. Feb. 2015 (CET)

Dann haben wir in der Wikipedia aber zumindest zwei verschiedene Formulierungen das Remis betreffend: einmal oder im Artikel 50-Züge-Regel und einmal und im Artikel Remis und im Artikel Schach. Und zumindest für einen durchschnittlichen Leser macht es eben schon einen Unterschied, ob es und oder oder heißt. Bei und könnte man meinen, es müsste für ein Remis beides zutreffen: 50 Züge dürfe keine Figur geschlagen und ebenso 50 Züge lang kein Bauer bewegt worden sein. --Benutzer:Mostpatiently|Mostpatiently (Diskussion) 13:14, 5. Feb. 2015 (CET)
Durchschnittliche Leser sind in der Lage, die Bedeutungen von Sätzen der deutschen Sprache zu verstehen. Es besteht allenfalls ein Unterschied in der Formulierung aber nicht in der Bedeutung. Beide Formulierungen sind gleichwertig und austauschbar. Für einen Anspruch auf Remis gemäß der 50-Zügel Regel muß tatsächlich beides zutreffen: 50 Züge darf keine Figur geschlagen worden und ebenso 50 Züge lang kein Bauer bewegt worden sein, Rosenkohl (Diskussion) 14:32, 5. Feb. 2015 (CET)
Dann war meine bisherige Auffassung falsch, eines der genannten Merkmale (beispielsweise 50 Züge keine Figur geschlagen) wäre ausreichend, um zum Remis zu führen. So kann man sich irren...--Benutzer:Mostpatiently|Mostpatiently (Diskussion) 15:45, 5. Feb. 2015 (CET)