Diskussion:Schach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 16. Januar 2005 und am 7. Mai 2009 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Schach zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 50 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Fremdsprachige Namen der Schachfiguren[Bearbeiten]

Leider fand ich dazu keinen Hinweis! OK in der Geschichte des Schachspiels gibt es einige Aufzählungen.--Astra66 (Diskussion) 10:36, 28. Jun. 2015 (CEST)

Siehe Schachfigur#Figurenbezeichnungen. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 10:58, 28. Jun. 2015 (CEST)

Einleitung ("... das heißt seine als König bezeichnete Spielfigur unabwendbar anzugreifen...")[Bearbeiten]

Hallo Toni am See; Wenn Du - wie Du auf Deiner Benutzerseite behauptest: "...als Freund der deutschen Sprache und als Liebhaber eines logischen Aufbaus..." - weiterhin gelten willst, verstehe ich nicht, wie Du einen derartig verbaselten Halbsatz verteidigen kannst? Der Artikel verlinkt vorher sowohl Schachfiguren wie Schachbrett als auch schachmatt und (zusätzlich: siehe Inhaltsverzeichnis Punkt 3. bis 3.3) danach Erklärungen der Details. Es ist also nicht notwendig "den Leser" für so "unterintelligent" zu halten, dass man ihm zusätzlich nochmal alles verkasemadukeln muss! Außerdem verwirrt dieser Halbsatz noch zusätzlich: was heißt "unabwendbar anzugreifen"? Wird er im nächsten Zug "geköpft" oder sonstwie "geschändet"? Was passiert mit dem armen Kerl ("...gehen Sie nicht über Los, gehen Sie sofort in das Gefängnis!...)? Also eher was für die Titanic als für Wikipedia! --Dontworry (Diskussion) 20:14, 5. Jul. 2015 (CEST)

Hallo Dontworry, sei begrüsst! (Auf meiner aktuellen Benutzerseite steht das nicht, was Du schreibst, das muss von einer veralteten Version stammen.) Ich denke, es gibt zwei Möglichkeiten: a) Entweder man setzt voraus, der Leser weiss, was „schachmatt“ ist - denn es ist ja vorher verlinkt, wie Du richtig bemerkst; dann könnte man allerdings den ganzen nachfolgenden Halbsatz streichen. Das wäre von mir aus ok. b) Oder aber, man geht von einem totalen Laien aus (das war meine Annahme), der weder König noch Schachgebot kennt, dann wäre es für ihn lesefreundlicher, diese Begriffe nicht als bekannt vorauszusetzen. Ich könnte sowohl mit a) als auch mit b) leben. Evtl. gibt's weitere Meinungen? Gruss --Toni am See (Diskussion) 20:34, 5. Jul. 2015 (CEST)
Wie wäre es mit folgender Formulierung:
... zu setzen. Das heißt seine als König bezeichnete Spielfigur unabwendbar anzugreifen. Der König steht also im Schach und es gibt keinen regelgerechten Zug, dieses Schachgebot aufzuheben.
Damit wäre beiden Seiten gedient. --tsor (Diskussion) 20:43, 5. Jul. 2015 (CEST)
Das halte ich nicht für hilfreich, weil es nichts an der von mir kritisierten unklaren "Matt-Schicksals-Folge" des Königs ändern würde! Da ist der Vorschlag a) von "Toni am See" eindeutig der bessere. Ich hatte übrigens bei meiner Änderung aus der Einleitung von "schachmatt" kopiert um (den Artikel-Sheriffs/Feldschützen) keine Phantomschmerzen zu bereiten. ;-) --Dontworry (Diskussion) 21:16, 5. Jul. 2015 (CEST)
Ja gut, aber man muss auch nicht die praktisch gleiche Erklärung zweimal in der WP haben; tendiere als auch eher zu a). Gruss --Toni am See (Diskussion) 07:37, 6. Jul. 2015 (CEST)

Ich finde ja viel wichtiger den zweiten Halbsatz, den Dontworry einfach gestrichen hat, nämlich das "bedeutendste Brettspiel". Einfach nur "allgemein bekannt" ist mir hier für die Einleitung zu wenig, deswegen habe ich einen Satz zur kulturellen Bedeutung aus dem Artikel übernommen. Kann natürlich gerne noch modifiziert werden. Gruß --Magiers (Diskussion) 21:57, 5. Jul. 2015 (CEST)

Entweder

a) man erklärt bereits in der Einleitung aus den Spiegelregeln die Begriffe "weiß bzw. schwarz", "Schachbrett mit 8x8 Feldern", "ziehen", "schlagen", "angreifen", dann kann man andeuten was ein Schachmatt bedeutet; dadurch wäre die Einleitung etwas zu überladen.

Oder

b) man erwähnt in der Einleitung daß das Ziel Schachmatt ist, mit einem Vorverweis in den Haupttext des Artikels, wo dann korrekt erklärt wird, was Schachmatt ist; dann wäre die Einleitung etwas zu gehaltlos, und würde nicht hinreichend erklären, worin das Schachspiel besteht,

Rosenkohl (Diskussion) 01:04, 6. Jul. 2015 (CEST)

Nach meinem Eindruck ist die Einleitung im Moment sowieso relativ kurz im Verhältnis zur Gesamtlänge des Artikels; man vergleiche auch mit dem englischsprachigen Artikel en:Chess. Unbenommen einer möglichen Kürzung bei „schachmatt“ – zwei, drei Einleitungssätze mehr könnten nicht schaden. Viele Grüsse --Toni am See (Diskussion) 07:37, 6. Jul. 2015 (CEST)

Je mehr ich mich mit den einzelnen Abschnitten und Absätzen des Artikels beschäftige um so verkorkster und aufgeblasener empfinde ich ihn - "lesenswert" ist anders! So ist der Artikel zwangsläufig "überfordert" und überfrachtet, wenn hier versucht wird die Begriffe Schachspiel, Schachpartie, Schachspieler ... durch Weiterleitungen auf "Schach" und außerdem mit detaillierten Beschreibungen bzw. "Kurzgeschichten" von 1. "Geschichte" bis 12. "kulturelle Bezüge" alles hineinzupacken was dem schachbegeisterten Bearbeiter zwischen Mitternacht und 23 Uhr 59 so einfällt dazu. Meine kleinen kosmetischen Korrekturversuche sind daher - im Angesicht der Notwendigkeiten - geradezu lächerlich marginal und unwesentlich. Ich habe im Artikel weder Verständnis für Bemerkungen wie "das bedeutenste Brettspiel" (= unbeweisbares Superlativ) oder auch "...hat eine tiefe kulturelle Bedeutung erlangt..." (= unenzyklopädisches und unbeweisbares Geschwafel). Wenn man also daran interessiert ist den Artikel "lesenswert" zu machen, muss er von Grund auf neu aufgebaut und überarbeitet werden - eine Sysiphusarbeit. Ich fühle mich dazu nicht imstande und ein einzelner Bearbeiter ist dazu wohl auch nicht fähig. Es könnte nur gelingen, wenn der Artikel ins künstliche Koma versetzt und danach durch eine Gruppe von Leuten (wichtig: auch mit schachfremden Mitgliedern), mit öffentlichen Etappen-Diskussionen zwischen den größeren Änderungen, radikal gesundgeschrumpft wird. --Dontworry (Diskussion) 08:03, 6. Jul. 2015 (CEST)
Ok, Du hast dann mal Deinen Rundumschlag abgelassen. Wenn Dir damit gedient ist, kann man sich ja wieder wichtigeren Themen zuwenden. --Magiers (Diskussion) 08:48, 6. Jul. 2015 (CEST)
Da fällt mir als erstes die Frage nach der Quelle und dem Sinn Deines obigen Änderungswunsches: "...zur kulturellen Bedeutung..." ein. Hast Du da etwas im Angebot? --Dontworry (Diskussion) 09:37, 6. Jul. 2015 (CEST)
Die Einleitung ist eine Zusammenfassung des Artikels, und der Satz findet sich so im Artikel wieder und ist so gut bequellt wie man eben vor der Einführung von Einzelnachweisen bequellt hat. Es wäre natürlich schön, wenn Du Lust hast, auf Basis von Sekundärliteratur einen Abschnitt zur kulturellen Bedeutung des Schachspiels zu verfassen. Gruß --Magiers (Diskussion) 10:52, 6. Jul. 2015 (CEST)
Das erklärt immer noch nicht die Sinnhaftigkeit? Bei einem Spiele-Artikel erwartet der Leser in der Einleitung ein Konzentrat von Spiele-Hard- und -Software sowie - wenn bekannt - Entstehung und Alter, aber keinen sonstigen kulturellen Bezug - noch dazu derartig pov-lastig! Wobei dies durch die bereits vorhandenen Brettgrafiken mit relativ wenig Text auskommen dürfte. Danach sollte eine substanzielle Aufzählung von Brett und Figuren sowie deren Handhabung folgen. Das ist mir jetzt viel zu viel unnötiges und bräsiges Geschwafel: [1]. Außerdem ist - nach meiner Meinung - alles was nicht unmittelbar mit dem Spiel als solches zu tun hat in andere Artikel auszulagern, wie z.B. Schachspiel, Vereinsschach, Schachhistorie, usw.
Wie beim Kochen ist die Artikel-Kunst die des Reduzierens oder um Carducci zu zitieren: "Wer mit zwanzig Wörtern sagt, was man auch mit zehn Wörtern sagen kann, der ist auch zu allen anderen Schlechtigkeiten fähig." Aber, ich weiß natürlich, dass in Zeiten von immer dicker werdenden Menschen und Autos, "schlanke" WP-Artikel gegen den Trend laufen. ;-) Zumal der dafür maßgebenden Benutzer-Kreis durch Anreize wie Schreibwettbewerbe u.a. eher gegen diese Intentionen arbeitet und die reichlich vorhandenen Selbstdarsteller eher noch in ihrer Schreibmanie unterstützt. Damit sollte auch Deine Frage beantwortet sein (= nein, danke!). --Dontworry (Diskussion) 09:32, 7. Jul. 2015 (CEST)

Verschiebungen[Bearbeiten]

bitte vorher diskutieren. Danke! --Magiers (Diskussion) 09:38, 15. Jul. 2015 (CEST)

Das macht (für mich) nur Sinn, wenn eine konstruktive Antwort darauf erwartet werden kann, siehe Absatz/Abschnitt oben! --Dontworry (Diskussion) 09:50, 15. Jul. 2015 (CEST)
Die nächste nicht vom Portal:Schach konsentierte Verschiebung wird eine Sperre zur Folge haben. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 10:08, 15. Jul. 2015 (CEST)
Ich wusste garnicht, dass es so viele nette (überhebliche = "mir san mir") Kollegen in den WP-Portalen gibt? Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich! Und, btw, wo steht diese Sperrregel bei "nichtgenehmigten" Verschiebungen und wer hat sie erfunden?? --Dontworry (Diskussion) 10:29, 15. Jul. 2015 (CEST)
PS. Antrag: Jeder der zukünftig eine Drohung mit diesem sinnfreien gedankenlosen und penetranten "Gruß" beendet, sollte automatisch für 1 Woche gesperrt werden! --Dontworry (Diskussion) 10:45, 15. Jul. 2015 (CEST)