Djurgården

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Djurgården
(Valdemarsön)
Gewässer Saltsjön, Ostsee
Geographische Lage 59° 19′ 35″ N, 18° 7′ 0″ O59.32638888888918.116666666667Koordinaten: 59° 19′ 35″ N, 18° 7′ 0″ O
Djurgården(Valdemarsön) (Stockholm)
Djurgården(Valdemarsön)
Länge 3,9 km
Breite 1,1 km
Fläche 2,79 km²
Einwohner 800
287 Einw./km²
Hauptort Djurgårdsstaden
Karte von 1802
Karte von 1802

Djurgården [ˈjʉːrˌgoːɖən] (schwedisch djur = Tier, gård/en = der Hof, sinngemäß: der Tiergarten) ist eine Insel, ein Stadtteil und Parkgebiet im Osten von Stockholm. Die zum Teil bewaldete Insel gehört zum Stockholmer Stadtbezirk Östermalm und hat etwa 800 Einwohner, ist 279 Hektar groß und wird von einem 10.200 Meter langen Strand umfasst. Die Insel heißt eigentlich Valdemarsön, aber praktisch wird nur der Stadtteilname verwendet.

Lage[Bearbeiten]

Djurgården befindet sich im Südteil des Kungliga Djurgården, das bis 1809 königliches Jagdrevier war. Sie ist verkehrstechnisch mit Auto, Bus und Straßenbahn gut zu erreichen.

Der Djurgårdsbrunnskanalen, der am Nordosten der Insel entlangführt, wurde 1833 fertiggestellt, da zuvor durch die Landhebung die dortige Wasserstraße zu schmal und damit unbrauchbar geworden war.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Am zentralen Djurgårdsvägen liegen eine Reihe von Museen, wie z.B. das Vasa-Museum, das Nordische Museum, Liljevalchs Kunsthalle und das Kinderliteratur-Museum Junibacken, die Estonia-Gedenkstätte, Vergnügungsstätten, wie z.B. Gröna Lund und der Circus, und Gasthäuser aus dem 19. Jahrhundert, wie das in der Literatur verewigte Hasselbacken. In der Nähe des Hasselbacken befindet sich auch der Haupteingang zu Schwedens erstem und größtem Freilichtmuseum Skansen. Auf der Waldemarsudde liegt die Villa des Prinzen Eugen, die heute Museum ist und Bilder des Prinzen und seiner Zeitgenossen zeigt und damit einen feinen Überblick über die schwedische Malerei der Jahrhundertwende (1900) gibt. Des Weiteren findet man auf der Insel das Lustschloss Rosendals slott umgeben von einem öffentlichen Park, der im Sommer von den Stockholmern gerne für Freizeitaktivitäten und Picknick genutzt wird. Alljährlich findet zudem der Tjejmilen-Straßenlauf dort statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Djurgården – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien