Doilungdêqên

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
སྟོད་ལུང་བདེ་ཆེན་རྫོང་
Wylie-Transliteration:
stod lung bde chen rdzong
Offizielle Transkription der VRCh:
Doilungdêqên
THDL-Transkription:
Tölung Dechen
Chinesische Bezeichnung
Traditionell:
堆龍德慶縣
Vereinfacht:
堆龙德庆县
Pinyin:
Duīlóngdéqìng Xiàn
Lage des Kreises Doilungdêqên (rosa) in Lhasa (gelb)

Doilungdêqên (Tölung Dechen) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Lhasa des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Donggar (gdong dkar གདོང་དཀར་ / Dōnggā Zhèn 东嘎镇).[1] Das Kloster Tshurphu befindet sich auf seinem Gebiet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und fünf Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

  • Gemeinde Dêqên 德庆乡
  • Gemeinde Mar 马乡
  • Gemeinde Gurum 古荣乡
  • Gemeinde Yabda 羊达乡
  • Gemeinde Niu 柳梧乡

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Nicht zu verwechseln mit Donggar (gdong dkar གདོང་དཀར་ / Dōnggā 东嘎) in Xigazê oder Dongkar (mdo mkhar མདོ་མཁར་ / Dōnggā 东嘎) in Nyêmo.

30.01555555555690.841666666667Koordinaten: 30° 1′ N, 90° 51′ O