Dopamin-Wiederaufnahmehemmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Dopamin-Wiederaufnahmehemmer (DRI, DARI für Dopamine Reuptake Inhibitors) sind Arzneistoffe, die durch die Blockierung des Dopamin-Transporter die präsynaptische Aufnahme des Botenstoffs Dopamin hemmen und so die extrazelluläre Konzentration erhöhen. DARI finden ihre Verwendung als Stimulantia und Antidepressiva zur Behandlung von Depressionen, Aufmerksamkeitsstörungen und Adipositas.

Medikamente, die nur als DARI wirken, sind vergleichsweise selten auf den Markt gekommen. Viel häufiger blockieren entsprechende Medikamente gleichzeitig auch die Wiederaufnahme von Noradrenalin und werden entsprechend als selektive Noradrenalin-/Dopamin-Wiederaufnahme-Hemmer (SNDRI) bezeichnet.

Zink ist ein natürlicher Dopamin-Wiederaufnahmehemmer mit hoher selektiver Bindung an den Dopamin-Transporter.[1][2]

Wirkstoffe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. C Pifl, A Wolf, P Rebernik, H Reither, ML Berger: Zinc regulates the dopamine transporter in a membrane potential and chloride dependent manner. In: Neuropharmacology, 2009 Feb, 56(2), S. 531-540, PMID 19000913. Epub 2008 Oct 26.
  2. Lene Norregaard, Dorte Frederiksen, Elsebet Ø. Nielsen, Ulrik Gether: Delineation of an endogenous zinc-binding site in the human dopamine Transporter. PMC 1170760 (freier Volltext) (als PDF: 389 kB) In: The EMBO Journal. Vol. 17, No.15, 1998, S. 4266–4273.