Duane Gene Carey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duane Carey
Duane Carey
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 1. Mai 1996
(16. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 1. März 2002
Landung letzter Raumflug: 12. März 2002
Gesamtdauer: 10d 22h 10min
Ausgeschieden: Oktober 2004
Raumflüge

Duane Gene „Digger” Carey (* 30. April 1957 in Saint Paul, Bundesstaat Minnesota, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut.

Carey erhielt 1981 einen Bachelor und 1982 einen Master in Luft- und Raumfahrttechnik von der University of Minnesota.

1981 wurde Carey Kadett beim Reserve Officer Training Corps und schloss dort 1983 seine Ausbildung zum Piloten ab. Nach Stationierungen in Louisiana, Südkorea und Spanien wurde er 1991 auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien zum Testpiloten ausgebildet und als solcher dort auch eingesetzt.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

Hubble-Weltraumteleskop nach der Wartungsmission STS-109

Im April 1986 wurde Carey als Astronautenanwärter von der NASA ausgewählt. Nach seiner Ausbildung zum Shuttlepiloten wurde er für technische Aufgaben im Astronautenbüro und als Verbindungssprecher (CAPCOM) bei Shuttle-Missionen eingesetzt. Carey schied im Oktober 2004 aus der NASA aus und unterrichtet derzeit Schulkinder über seine Erfahrungen als Astronaut.

STS-109[Bearbeiten]

Am 1. März 2002 startete Carey als Pilot der Raumfähre Columbia zum vierten Wartungsflug für das Hubble-Weltraumteleskop. Bei fünf Außenbordeinsätzen (EVAs) wurden unter anderem eine neue Energieeinheit, eine neue Kamera und neue Solarzellen installiert. Während den EVAs machte Carey Video- und Fotoaufnahmen von den Reparaturarbeiten.

Privates[Bearbeiten]

Duane Carey und seine Frau Cheryl haben zwei Kinder.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Duane G. Carey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien