ESTfield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ESTfield ist eine estnische Automobilmarke aus dem Hause der RaceTech Ltd.

Die Gründung des Unternehmens geht in das Jahr 1992 zurück. Die Sowjetunion war gerade zerfallen; die finanziellen Mittel der ehemaligen Ostblockstaaten gab es nicht mehr. Anders in Estland, Lettland und Litauen. Hier entstanden gleich nach dem Krieg viele neue Unternehmen, die auch oft Kontakt zu ausländischen Unternehmen pflegen. Auch RaceTech Ltd. ist ein solches Unternehmen. Anfangs spezialisiert auf den Ersatzteilemarkt der Marken AZLK, UAZ und LuAZ, entwickelte es sich 1999 unter dem Manager und Eigentümer Valter Teppan zum Produzenten der Automobilmarke ESTfield. Mit seinen Kontakten nach England war es ihm möglich, Automobilteile von dort zu beziehen. Teppan entschied sich für die Produktion einer Replika des Lotus Seven S3 (auch bekannt als Lotus Super Seven).

Ausgestattet wird der ESTfield mit V8-Motoren aus dem Hause BMW oder mit Motoren von Volvo. Seit 2003 werden die ESTfield-Bausätze auch nach Schweden, Lettland und Finnland zum Selbstbau vertrieben.

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]