Eduardo Nájera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Eduardo Nájera
Eduardo Nájera
Spielerinformationen
Voller Name Eduardo Alonso Nájera Pérez
Geburtstag 11. Juni 1976
Geburtsort Ciudad Meoqui, Mexiko
Größe 203 cm
Position Small Forward /
Power Forward
College Oklahoma
NBA Draft 2000, 38. Pick, Houston Rockets
Vereine als Aktiver
2000–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
2004–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2005–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
2008–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Nets
000 0 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
Nationalmannschaft
000 0 2003 Mexiko
Vereine als Trainer
Seit 0 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Texas Legends

Eduardo Alonso Nájera Pérez (* 11. Juli 1976 in Ciudad Meoqui, Chihuahua) ist ein ehemaliger mexikanischer Basketballspieler in der NBA. Er war bekannt für das Rebounden und seine Hartnäckigkeit in der Verteidigung.

Basketballkarriere[Bearbeiten]

Nájera ist erst der zweite in Mexiko geborene Spieler, der in der NBA spielt.

Nájera spielte Hochschulbasketball an der University of Oklahoma von 1997-2000 und wurde dort ein Leistungsträger. Er half der Mannschaft zu vier aufeinanderfolgenden Teilnahmen am NCAA-Turnier während seiner Hochschulkarriere.

Mit Nájera erreichte Mexiko den vierten Platz in den World Games 1999 und bei der Universiade.

Bei den Dallas Mavericks spielte er von 2000–2004 sowie von 2004-2005 bei den Golden State Warriors. Von da aus wechselte er zu den Denver Nuggets. Danach wechselte er von den Nuggets zu den Nets nach New Jersey. Dort spielte er bis Januar 2010. Am 9. Januar 2010 wurde er gegen Kris Humphris und Shawnee Williams zu den Dallas Mavericks getradet. Juli 2010 wurde Nájera zusammen mit Erick Dampier und Matt Carroll gegen Tyson Chandler und Alex Ajinca zu den Charlotte Bobcats getradet. Für die Bobcats spielte Najera bis 2012. Er entschloss sich nach Ende seines Vertrags seine aktive Karriere zu beenden.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere entschloss sich Najera eine Karriere als Trainer anzustreben. Er erhielt ein Angebot der Dallas Mavericks neuer Headcoach der Texas Legends in der NBA Development League zu werden. Najera erhielt dort einen Vertrag bis 2013.

Neben dem Sport[Bearbeiten]

2004 gründete Nájera die Eduardo Najera Foundation for Latin Achievement, die Hochschulstipendien für herausragende Latino-Studenten vergibt.

2001 diente Nájera als Botschafter für das United Nations Drug Control Programme für den Sport und gegen Drogen.

2000 erhielt Nájera den Chip Hilton Player of the Year Award der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame.

Weblinks[Bearbeiten]