Emanuele Filippini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Emanuele Filippini
Spielerinformationen
Geburtstag 7. März 1973
Geburtsort BresciaItalien
Größe 168 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1990–1992 Brescia Calcio
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1995
1995–2005
2002–2004
2004
2004–2005
2005–2007
2006–2007
2007–2009
→ Ospitaletto (Leihe)
Brescia Calcio
FC Parma (Leihe)
US Palermo
Lazio Rom (Leihe)
FBC Treviso
FC Bologna (Leihe)
AS Livorno
87 (5)
200 (5)
42 (3)
20 (5)
27 (0)
30 (2)
37 (2)
31 (1)
Stationen als Trainer
2010– Brescia Calcio (Co-Jugendtrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Emanuele Filippini (* 7. März 1973 in Brescia, BS) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und aktueller -trainer.

Filippini spielte in seiner Jugend bei Brescia Calcio. 1992 kam er dann zu seinem ersten Profiverein CPR Ospitaletto. Bei diesem Verein spielte Emanuele drei Jahre, bis er 1995 zu Brescia Calcio zurückkehrte, wo er von nun an zehn Jahre unter Vertrag stehen sollte. Die ersten sieben Jahre war er Stammspieler bei Brescia, doch ab 2002 begann man, ihn an Klubs auszuleihen. Er spielte schließlich von 2002 bis 2005 bei drei etablierten Serie-A-Teams, Parma, Palermo und Lazio, in welchen er auch regelmäßig spielte. 2005 folgte dann ein Wechsel nach Treviso; als diese in die Serie B abstiegen, wechselte Filippini zum FC Bologna, der ebenfalls in der Serie B spielte, und verpasste in der Saison 2006/07 nur wenige Spiele.

Im Sommer 2007 wurde Emanuele Filippinis Wechsel zur AS Livorno bekannt. Bei diesem Verein spielte bereits sein Zwillingsbruder Antonio, mit dem er schon zuvor viele Jahre seiner Karriere gemeinsam spielte. Im Sommer 2009 gab der Mittelfeldakteur im Alter von 36 Jahren sein Karriereende als aktiver Spieler bekannt. Im Januar 2010 wurde er bei Brescia Calcio zum Co-Jugend-Trainer ernannt, die Filippini zusammen mit Omar Danesi trainiert.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Emanuele Filippini nuovo aiuto allenatore dei Giovanissimi Nazionali