Erzbistum Colombo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Colombo
Basisdaten
Staat Sri Lanka
Malediven
Diözesanbischof Albert Malcolm Kardinal Ranjith
Weihbischof Fidelis Lionel Emmanuel Fernando
Vincent Peiris
Sampathawaduge Maxwell Grenville Silva
Emeritierter Diözesanbischof Nicholas Marcus Fernando
Oswald Gomis
Generalvikar Vincent Peiris
Fläche 3.838 km²
Pfarreien 123 (31.12.2008 / AP2009)
Einwohner 5.760.248 (31.12.2008 / AP2009)
Katholiken 652.200 (31.12.2008 / AP2009)
Anteil 11,3 %
Diözesanpriester 265 (31.12.2008 / AP2009)
Ordenspriester 232 (31.12.2008 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.312
Ordensbrüder 339 (31.12.2008 / AP2009)
Ordensschwestern 903 (31.12.2008 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Lucia’s Cathedral
Website www.archdioceseofcolombo.com
Suffraganbistümer Bistum Anuradhapura
Bistum Badulla
Bistum Chilaw
Bistum Galle
Bistum Jaffna
Bistum Kandy
Bistum Kurunegala
Bistum Mannar
Bistum Ratnapura
Bistum Trincomalee
Bistum Batticaloa

Das Erzbistum Colombo (lat.: Archidioecesis Columbensis in Taprobane) ist eine in Sri Lanka gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Colombo.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbistum Colombo wurde am 3. Dezember 1834 durch Papst Gregor XVI. aus Gebietsabtretungen des Bistums Cochin als Bistum Ceylon errichtet. Am 17. Februar 1845 wurde das Bistum Ceylon in Bistum Colombo umbenannt.

Am 1. September 1886 wurde das Bistum Colombo durch Papst Leo XIII. zum Erzbistum erhoben. Das Erzbistum Colombo wurde am 7. Juni 1887 Metropolitanbistum. Am 6. Dezember 1944 änderte das Erzbistum Colombo seinen Namen in Erzbistum Colombo in Ceylon. Das Erzbistum Colombo in Ceylon wurde am 22. Mai 1972 wieder in Erzbistum Colombo umbenannt.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Colombo[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Colombo[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Colombo in Ceylon[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Colombo[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]