Estadio Metropolitano Roberto Meléndez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Metropolitano Roberto Meléndez
„Estadio Metropolitano“
Estadio Metropolitano Roberto Meléndez
Estadio Metropolitano Roberto Meléndez im Dezember 2009
Daten
Ort KolumbienKolumbien Barranquilla, Kolumbien
Koordinaten 10° 55′ 36,7″ N, 74° 48′ 2,6″ W10.926861111111-74.800722222222Koordinaten: 10° 55′ 36,7″ N, 74° 48′ 2,6″ W
Eigentümer Stadt Barranquilla
Eröffnung 11. Mai 1986
Erstes Spiel Atlético Junior - Uruguayische Fußballnationalmannschaft 2:1
Renovierungen 2001
Oberfläche Naturrasen
Kosten 1,3 Mrd. $
Architekt José Francisco Ramos
Kapazität 58.000
Kapazität (internat.) 50.520
Spielfläche 110 x 75
Verein(e)

Atlético Junior
Kolumbianische Fußballnationalmannschaft

Veranstaltungen
Das Stadion in Barranquilla von außen

Das Estadio Metropolitano Roberto Meléndez (vorher: Estadio Metropolitano) ist das größte Fußballstadion Kolumbiens und steht in der Stadt Barranquilla, Hauptstadt der nördlichen Provinz Atlántico. Am 17. März 1991 wurde das Stadion nach dem kolumbianischen Fußballspieler und Trainer von Atlético Junior, Roberto "El Flaco" Meléndez, benannt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde ursprünglich für die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 errichtet, nachdem Kolumbien am 9. Juni 1974 den Zuschlag für die Weltmeisterschaft bekam. Der Grundstein des Baus wurde am 7. Dezember 1979 gelegt. Im November 1982 gab der kolumbianische Verband Federación Colombiana de Fútbol das Turnier wieder ab, da man eine Veranstaltung mit 24 statt 16 Mannschaften nicht ausrichten könne. Die Eröffnung des Stadions wurde am 11. Mai 1986 mit dem Spiel Atlético Junior gegen die uruguayische Fußballnationalmannschaft (2:1) gefeiert. Damals fasste es 75.000 Zuschauer. Im Stadion spielt die Mannschaft von Atlético Junior und die kolumbianische Fußballnationalmannschaft nutzt die Spielstätte.

Es bietet heute den Zuschauern 58.000 Sitzplätze.[2] Die Sportstätte besitzt eine Leichtathletikanlage. Im Stadion befinden sich vier Umnkleidekabinen, 27 Kommentatorenkabinen und medizinische Einrichtungen. Außerhalb des Stadions stehen 1.600 Parkplätze zur Verfügung. Am 1. Februar 2004 feierte Carlos Valderrama im Stadion sein Abschiedsspiel, bei dem u.a. Diego Maradona, José Luis Chilavert, Enzo Francescoli, Faustino Asprilla, Leonel Álvarez und der Musiker Carlos Vives anwesend waren. Neben den Fußballspielen traten auch Musiker wie Shakira, Juanes oder Carlos Vives zu Konzerten im Stadion auf.

Zurzeit wird das Stadion mit einem Budget von 22,5 Mrd. kolumbianischen Pesos für die U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 komplett saniert. Dabei wird u.a. die Laufbahn erneuert; große Videoanzeigetafeln installiert; ein neuer Parkplatz hinter der Nordtribüne gebaut; eine neue Flutlichtanlage errichtet und eine Videoüberwachungsanlage angebracht. Die Kosten teilen sich die Stadt Barranquilla zu 30 Prozent und der kolumbianische Staat mit 70 Prozent.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fuerzatiburona.com: Artikel über Roberto "El Flaco" Meléndez auf einer Fanpage (spanisch)
  2. fussballtempel.net: Liste kolumbianischer Stadien
  3. opinioncaribe.com: 22,5 Mrd. für die Stadionrenovierung (spanisch)