Eugen Felle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldsee (Oberschwaben) von E. Felle
Höri (Bodensee) von E. Felle

Eugen Felle (* 4. September 1869 in Isny im Allgäu; † 31. März 1934 in Isny im Allgäu) war ein deutscher Postkartenmaler. Er schuf tausende Ansichtskarten, die von Sammlern auch heute noch geschätzt werden. Charakteristisch waren seine ab der Jahrhundertwende entstandenen Vogelschaukarten, die oft ein sehr weites Panorama abbildeten.

Leben[Bearbeiten]

Felle studierte ab 1888 Bildhauerei an der Kunstakademie in München und wechselte nach dem Diplom zur Malerei. Ab 1895 war er beim Kösel-Verlag als Illustrator angestellt, gründete aber bald einen eigenen Postkartenverlag.

Seine Karten signierte er unter anderem mit „E. Felle“, „Felle/Isny“, „Atelier E. Felle, Isny“.

Er war der Vater des Malers Walter Felle.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ines Ebert: Eugen Felle (1869-1934), ein Postkartenmaler in Isny im Allgäu. Möglichkeiten einer musealen Nutzung seines Werkes. Diplomarbeit, FH Leipzig 1999 (vorhanden im Stadtarchiv Isny)
  • Manfred Felle: Postkarten von Eugen Felle. 1869–1934. Gedanken, Erläuterungen und Betrachtungen zu einem wiederentdeckten Sammelobjekt. Verlag für Heimatpflege, Kempten 1980
  • Hans Ziegler: Ein Apian der Ansichtskarten. Wie Eugen Felle kunstvoll einen riesigen Atlas schuf, der auch gedruckt wurde, aber noch nicht zugänglich ist. In: AK Express, Nr. 92, 1999, S. 4-15
  • AK-Express, die größte deutsche Fachzeitschrift für Ansichtskarten: Ausgaben Nr. 106, 131 und 145

Weblinks[Bearbeiten]