Eva LaRue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eva LaRue bei der Romyverleihung 2009 in Wien

Eva LaRue (* 27. Dezember 1966 in Long Beach, Kalifornien als Eva Maria LaRuy) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

LaRue begann ihre Schauspielkarriere im Alter von sechs Jahren. Erste größere Rollen in Fernsehproduktionen spielte sie ab Ende der 1980er Jahre. Sie hatte Gastrollen in verschiedenen US-amerikanischen Serien wie Eine schrecklich nette Familie, Dallas und They Came from Outer Space. Von 1993 bis 1997 und nochmals von 2002 bis 2005 spielte sie die Rolle der Dr. Maria Santos in der Serie All My Children. 1997 und 2006 wurde sie für diese Rolle mit dem ALMA Award ausgezeichnet und war ebenfalls 1997 für den Emmy Daytime Award nominiert. Von 2005 bis 2012 spielte sie die Rolle der Natalia Boa Vista in der Serie CSI: Miami.

Persönliches[Bearbeiten]

Von 1992 bis 1994 war LaRue mit Schauspielkollege John O'Hurley verheiratet. Von 1996 bis 2004 war sie mit John Callahan verheiratet, der in All my Children ihren Ehemann spielte. Aus der Beziehung ging eine Tochter hervor. Sie ist ein Mitglied der Bahai-Religion. Eva LaRue heiratete den Unternehmer Joe Cappuccio im Juni 2010.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eva LaRue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eva LaRue Gets Married. celebritybrideguide.com, 27. Juni 2010, abgerufen am 21. November 2012 (englisch).