ExtraEnergie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ExtraEnergie GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 15. Juli 2008[1]
Sitz Neuss, Deutschland
Leitung Samuel Schmidt
Mitarbeiter 24 (2012)[2]
Umsatz 1,021 Mrd. Euro (2012)[2]
Branche Energieversorgung
Website www.extraenergie.com

Die ExtraEnergie GmbH ist ein bundesweiter Energieversorger mit Sitz in Neuss. Seit 2009 am Markt zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben derzeit mit über einer Million Kunden und einem jährlichen Umsatz von 1,021 Mrd. Euro (Stand: 2012) zu den zehn größten Energieanbietern im Privatkundenbereich.[2] Zur Dachmarke ExtraEnergie gehören auch die Marken HitEnergie und Prioenergie.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Im Juli 2008 wurde die ExtraEnergie GmbH als unabhängiger Energieanbieter gegründet. Die Vertriebstätigkeiten wurden im vierten Quartal 2009 beginnend mit Stromprodukten aufgenommen. Mitte 2010 wurde das Produktportfolio um die Sparte Gas ergänzt. Laut dem Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2011 konnten im Jahr 2011 540.000 Neukunden gewonnen werden. Ende Juli 2012 teilte das Unternehmen mit, dass seit der Gründung der ExtraEnergie insgesamt über 1 Million Kunden akquiriert werden konnten. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben somit zu den zehn größten Energieversorgern von über 1100 verschiedenen Anbietern im deutschen Privatkundenmarkt.[3]

Seit Mitte 2012 ist die ExtraEnergie Mitglied im Verband für Wärmelieferung (VfW). Der VfW ist die führende Interessenvertretung für Contracting und Energiedienstleistungen. Als Siegelträger verpflichtet sich das Unternehmen zur regelmäßigen Teilnahme an Qualifizierungsseminaren.[4]

Die ExtraEnergie GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Beteiligungsgesellschaft Glotec Ventures.[5][6]

Produkte[Bearbeiten]

ExtraEnergie setzt auf Umweltschutz und bietet ausschließlich Ökostrom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen sowie 100 Prozent klimaneutrales Gas an. Der vom TÜV Nord zertifizierte Ökostrom garantiert einen Strommix, bei dessen Erzeugung die CO2-Emissionen durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Auch die Schadstoffe, die bei Verbrennung, Förderung, Transport und Verarbeitung von Erdgas entstehen, werden durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Marken[Bearbeiten]

Unter dem Markendach der ExtraEnergie versammeln sich die drei Marken extraenergie, prioenergie und HitEnergie. Dabei erfolgt eine weitere Produktdifferenzierung in extrastrom und extragas, priostrom und priogas sowie HitStrom und HitGas.

Tarife[Bearbeiten]

ExtraEnergie vertreibt unterschiedliche Tarife, sowohl an Privatkunden als auch Geschäftskunden. Dabei haben alle Tarife gemein, dass auf das Verlangen von Vorauskasse verzichtet wird. Zudem beinhalten alle Tarife eine Preisfixierung (Preisgarantie). Der Verbraucher kann zwischen Tarifen mit einer Vertragslaufzeit von 12 und 24 Monaten und Tarifen mit oder ohne Neukunden-Bonus wählen. Neben verbrauchsunabhängigen Tarifen bietet das Unternehmen auch Pakettarife an, wobei eine Mindestverbrauchsmenge vorgeschrieben ist. Die Bezahlung der Energielieferung erfolgt in monatlichen Abschlägen.

Vertrieb[Bearbeiten]

ExtraEnergie verfolgt eine Mehr-Markenstrategie über verschiedene Vertriebskanäle. Dazu gehört der Vertrieb über die unternehmenseigene Webseite und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Vertriebspartnern. Dazu gehören bspw. der Direktvertrieb oder verschiedene Preisvergleichsportale im Internet, wie Check24, Verivox oder Toptarif. Auch wenn auf ein breites Spektrum an Vertriebskanälen zurückgegriffen wird, ist der Online-Markt mit über 50 % der Abschlüsse dominierend.[3]

Stromkennzeichnung[Bearbeiten]

Nach § 42 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) zur Stromkennzeichnung sind alle Energieversorgungsunternehmen in Deutschland verpflichtet, Informationen zu Energieträgermix und Umweltauswirkungen zu veröffentlichen. Die ExtraEnergie GmbH veröffentlichte für das Jahr 2010 folgende Werte:[7]

Stromkennzeichnung 2010 Bundesweiter

Durchschnitt

ExtraEnergie
Erneuerbare Energieträger (in %) 17,90 100,00
Fossile Energieträger + Sonstige (in %) 45,80 0,00
Kernenergie (in %) 24,50 0,00
CO2-Emissionen (in g/kWh) 494,00 0,00
Radioaktiver Abfall (in g/kWh) 0,0007 0,00

Kritik[Bearbeiten]

Die ExtraEnergie GmbH musste sich vor allem zu Beginn des Jahres 2012 einigen Vorwürfen auf Seiten von Kunden und Presse stellen. Die meisten dieser Vorwürfe richteten sich gegen die verspätete und fehlerhafte Erstellung der Jahresrechnungen. Das Unternehmen nahm hierzu mehrmals schriftlich Stellung und erklärte, dass dieses Problem aufgrund des starken Kundenwachstums zu Beginn des Jahres 2011 und der mangelnden Qualität der Informationen von regulierten Zählerableseunternehmen, von denen das Unternehmen abhängig sei, herrühre. Dies habe zu einer verringerten Servicequalität im Unternehmen geführt. Diesem Problem wurde laut Unternehmensangaben durch den Aufbau von Service-Kapazitäten und ein umfangreiches Qualitätsprogramm nun Rechnung getragen.

Von einigen Kunden wurde außerdem bemängelt, dass die Abschläge nach geringerem Verbrauch nicht entsprechend nach unten hin angepasst wurden. Die Verbraucherzentrale NRW hat in diesem Zusammenhang Verbandsklage vor dem Landgericht Düsseldorf gegen die ExtraEnergie GmbH eingereicht. Das Neusser Unternehmen nahm im Rahmen eines Artikels der Welt Stellung und erklärte, dass es sich bei der ExtraEnergie im Gegensatz zu einem Grundversorgungsunternehmen eher um einen virtuellen Energiehändler handele. Da solche virtuellen Energiehändler nicht über „das Anschlussprivileg der Grundversorger“ verfügen, würden auch die gesetzlich festgesetzten Regelungen für die Grundversorger „lediglich als Leitgedanke“ gelten, im Rahmen der Möglichkeit jedoch selbstverständlich umgesetzt werden.[5]

Dem WDR wurde berichtet, dass trotz kostenpflichtiger Preisgarantie die Verbraucherpreise erhöht worden seien. Ebenso gebe das Unternehmen Preiserhöhungen in E-Mails „versteckt am Ende“ an.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Handelsregister Eintrag HRB 15799 abgerufen 12. Dezember 2012
  2. a b c Jahresabschluss, Lagebericht und Bestätigungsvermerk für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2012 bis zum 31. Dezember 2012 der ExtraEnergie GmbH Neuss. Abgerufen am 28. Januar 2014 (PDF; 149 KB).
  3. a b Jahresabschluss der ExtraEnergie GmbH zum Geschäftsjahr 2011. In: Elektronischer Bundesanzeiger, abgerufen am 12. Dezember 2012 (ExtraEnergie GmbH, HRB 15799).
  4. Verband für Wärmelieferung: Mitglieder/Neue Mitglieder abgerufen am 12. Dezember 2012
  5. a b Lina Panitz: Hohe Abschläge – Klage gegen Stromanbieter. In: Die Welt, 11. November 2012. Abgerufen am 12. Dezember 2012.
  6. Isabell Noé: Hitstrom und Co. machen Ärger. n-tv.de, 4. April 2012. Abgerufen am 23. Februar 2013.
  7. extrastrom Stromkennzeichnung. Abgerufen am 12. Dezember 2012.
  8. Bernd Dicks: Extraenergie: Garantie, die keine ist (Version vom 14. Juli 2012 im Internet Archive). Westdeutscher Rundfunk, 9. Juli 2012.