FC Daugava Daugavpils

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Daugava Daugavpils
Logo FK Daugava Daugavpils
Voller Name Futbola Klubs Daugava Daugavpils
Ort Daugavpils
Gegründet 1944
Vereinsfarben rot-gelb
Stadion Daugava-Stadion
Plätze 4.100
Präsident Igors Mališkovs
Trainer Ivan Tabanov
Homepage www.fcdaugava.lv
Liga Virslīga
2013 3. Platz
Heim
Auswärts

Der FC Daugava Daugavpils (russisch ФК Даугава Даугавпилс; bis Ende 2006 „FC Ditton Daugavpils“) ist ein lettischer Fußballverein aus Daugavpils.

Geschichte[Bearbeiten]

Der 1909 gegründete Verein Ditton Daugavpils, aus dem der FC Daugava Daugavpils hervorging, spielte lange Zeit nur in der zweiten Liga und verpasste mehrmals nur knapp den Aufstieg. Auch 2003 wurde die Mannschaft nur Dritte, jedoch, nachdem der Erstligist Gauja Valmiera wegen finanzieller Probleme nicht mehr am Spielbetrieb in der Virslīga teilnehmen konnte, erhielt der Klub 2004 den Startplatz in der ersten Liga. Dort belegte der Klub am Ende der Saison den siebten Platz und musste in der Relegation gegen Venta Ventspils antreten. Nachdem beide Spiele jeweils mit 0:1 verloren wurden, stieg der Klub direkt wieder ab.

2005 belegte Ditton zwar nur den fünften Platz in der zweiten Liga, da jedoch einige zweite Mannschaften von Erstligisten vor ihnen platziert waren, erreichte man dennoch die Relegationsspiele. Gegen Olimps Riga setzte sich der Klub mit 2:0 durch und stieg wieder auf.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von zehn Siegen und zehn Niederlagen bei acht Unentschieden erreichte Ditton hinter dem Ortsrivalen Dinaburg Daugavpils den fünften Platz. Die zweite Mannschaft, parallel in die zweite Liga aufgestiegen, schaffte dort die Vizemeisterschaft.

Ende 2006 wurde der Verein von der neuen Vereinsführung in FK Daugava Daugavpils umbenannt. Entsprechend wurde das Gründungsjahr auf 1944 geändert, wobei der Verein jedoch außer dem übernommenen Wappen keine Verbindungen zum ursprünglichen FK Daugava Riga hat.

Nach der Saison 2008 fusionierte der Verein mit FC Dinaburg, stellte jedoch als FC Daugava auch selbst eine Mannschaft in der zweiten Liga. Obwohl dort nur der neunte Platz erreicht werden konnte, wurde dem Verein nach dem Ausschluss des FC Dinaburg aufgrund von Spielmanipulationen[1] ein Platz in der ersten Liga angeboten, welcher auch angenommen wurde, wobei die meisten Spieler des Lokalrivalen übernommen wurden. Dort belegte die Mannschaft in der neuen Saison den vierten Platz. In der Saison 2012 gelang Daugava der Gewinn des ersten Ligatitels der Vereinsgeschichte und somit die Qualifikation für die UEFA Champions League.

Erfolge[Bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hinspiel Rückspiel
2011/12 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde NorwegenNorwegen Tromsø IL 1:7 0:5 (H) 1:2 (A)
2012/13 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde LitauenLitauen Sūduva Marijampolė (a)3:3(a) 1:0 (A) 2:3 (H)
2013/14 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde SchwedenSchweden IF Elfsborg 1:11 1:7 (A) 0:4 (A)
2014/15 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde FaroerFäröer Víkingur Gøta 2:3 1:2 (A) 1:1 (H)
Gesamtbilanz
8 Spiele, 1 Sieg, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen, 7:24 Tore

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ausschluss wegen Spielmanipulationen, 6. Oktober 2009.