Fabiano Santacroce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabiano Santacroce

Fabiano Santacroce (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 24. August 1986
Geburtsort CamaçariBrasilien
Größe 181 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
Como Calcio
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2008
2008–2011
2011–
2013–2014
Como Calcio
Brescia Calcio
SSC Neapel
FC Parma
Calcio Padova (Leihe)
15 (0)
43 (3)
56 (0)
20 (0)
20 (0)
Nationalmannschaft
2007–2009 Italien U-21 6 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. September 2014

Fabiano Santacroce (* 24. August 1986 in Camaçari, Bahia) ist ein italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Der in Brasilien geborene Fabiano Santacroce zog mit seinem italienischen Vater und der brasilianischen Mutter im Alter von zwei Jahren nach Monza in die Lombardei. In seiner Jugend spielte er bei kleineren Teams in der Region. Mit Como Calcio bestritt er 2004/05 seine erste Profisaison in der Serie C1. Nach dem Konkurs von Como Calcio blieb er ohne Verein, bis er von Brescia Calcio verpflichtet wurde. In den letzten zwei Jahren in Brescia überzeugte er als Stammspieler.

Im Januar 2008 wechselte Santacroce für eine Ablöse von 5,5 Millionen Euro zum italienischen Traditionsverein SSC Neapel. Am 2. Februar 2008 gab Santacroce sein Serie-A-Debüt in der Partie gegen Udinese Calcio. Wegen seinen guten Leistungen, wurde er vom damaligen Trainer Edoardo Reja öfters als Stammspieler eingesetzt.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Fabiano Santacroce gab am 21. August 2007 sein Debüt in der italienischen U-21-Auswahl im Freundschaftsspiel gegen Frankreich als Ersatz für den verletzten Marco Andreolli.

In der Partie vom 21. November 2007 gegen die Färöer, wurde der Abwehrspieler wegen eines Ellenbogenschlags vom Platz verwiesen, weshalb er eine mögliche Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit dem italienischen Olympia-Team verpasste.

Bei der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009 scheiterte er mit Italien im Halbfinale an Deutschland.

Am 5. Oktober 2008 wurde Santacroce zum ersten Mal von Trainer Marcello Lippi in die italienische A-Nationalmannschaft berufen. Er kam in den WM-Qualifikationsspielen gegen Bulgarien und Montenegro aber nicht zum Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten]