Farbe Rot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spliterschutz-Unterstand in Sderot

Farbe Rot (hebräisch ‏צבע אדוםTzeva Adom) ist ein Radarwarnsystem, das die israelischen Streitkräfte in mehreren Städten in der Nähe des Gazastreifens installiert hat. Das System hat die Aufgabe, die Bevölkerung vor unmittelbar bevorstehenden Raketenangriffen (normalerweise Qassam-Raketen) zu warnen.[1]

Zurzeit ist das System in mehreren südisraelischen Städten installiert, die sich in Reichweite der Raketen befinden, die vom Gazastreifen aus abgefeuert werden, darunter Sderot und Aschkelon. Wenn die Radarsignatur einer gestarteten Rakete vom Radar erkannt wird, löst das System automatisch das öffentliche Warnsystem der nahegelegenen Städte und Militärbasen aus. Ein elektronischer Zweiton-Alarm wird zweimal ausgesendet, gefolgt von einer aufgenommenen weiblichen Stimme, die den hebräischen Ausdruck "Tzeva Adom" (hebr. für "Farbe Rot") mehrmals durchsagt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis alle Raketen eingeschlagen sind und keine weiteren Starts festgestellt werden. In Sderot hat die Bevölkerung nach dem Warnsignal etwa 15 Sekunden Zeit, vor den anfliegenden Geschossen Schutz zu suchen.[2] Das System wurde in Aschkelon zwischen Juli 2005 und April 2006 eingerichtet.

Bis 2007 wurde der hebräische Ausdruck "Schachar Adom" ("Rote Dämmerung") verwendet. Dies wurde jedoch entsprechend geändert, nachdem sich ein siebenjähriges Mädchen mit dem Namen "Schachar" (hebr. für "Dämmerung") darüber beschwert hatte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.weaponsurvey.com/kbase/reddawn.htm
  2. http://www.csmonitor.com/2006/0615/p07s02-wome.html