Fast Search and Transfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fast Search and Transfer (rekursives Akronym: FAST) ist ein Tochterunternehmen von Microsoft. Das norwegische Unternehmen ist spezialisiert auf Enterprise Search.

FAST war eine Firmenausgründung von 1997 der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens (NTNU) Trondheim. Das Unternehmen verkaufte seine Internetsuche (Web Search Unit) mit dem Vorzeigeprojekt, der Suchmaschine Alltheweb, im Februar 2003 für 100 Millionen Dollar an Overture. [1] Im Juni 2003 kaufte FAST im Gegenzug den Bereich Unternehmenssuche von AltaVista (AltaVista Enterprise Search Business) von Overture. [2] Overture (inklusive AltaVista) wurde daraufhin im Juli 2003 für 1,6 Milliarden US-Dollar von Yahoo übernommen. [3] 2008 übernahm Microsoft FAST für 840 Millionen Euro. [4] In Oslo gibt es weiterhin ein Forschungs- und Entwicklungscenter. [5]

Der Webcrawler von FAST heißt FAST-WebCrawler. FAST stellte u. a. die Suchmaschinentechnologie für die Wissenschaftssuchmaschinen Scirus bereit. Zum Kundenkreis gehören u. a. AT&T, Reuters, Dell, BASF, Bayer und Walt Disney.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Overture kauft FAST Web Search, golem.de, 25. Februar 2003
  2. FAST übernimmt das Unternehmenssuchgeschäft von AltaVista, golem.de, 18. Juni 2003
  3. Yahoo kauft Overture, golem.de, 14. Juli 2003
  4. Microsoft will Such-Spezialist Fast Search & Transfer kaufen, golem.de, 8. Januar 2008
  5. Microsoft schließt Übernahme von FAST Search & Transfer ab, Pressemeldung, Microsoft, 30. April 2008

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]