Ferenc Szentirmai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferenc Szentirmai auf Stalando in Wiesbaden 2015
Ferenc Szentirmai auf Stalando in Wiesbaden 2015

Ferenc Szentirmai (* 29. November 1983 in Komárom, Komárom-Esztergom) ist ein ungarischer Springreiter, der für die Ukraine reitet.[1][2]

Im Mai 2015 befand er sich auf Platz 114 der Weltrangliste.[3]

Szentirmai, der fünfjährig zu reiten begann, startet seit Januar 2011 für die Ukraine. Er lebt im niedersächsischen Mühlen und trainiert bei Paul Schockemöhle.

Pferde (Auszug)[Bearbeiten]

  • Crocant 3 (* 2003), Holsteiner, Fuchswallach, Vater: Chalan, Muttervater: Corrado I, zuvor von Thomas Kleis und Denis Lynch geritten.
  • Quickdiamond (* 2002), Fuchswallach, Vater: Quick Lauro Z, Muttervater: Catango, zuvor von Björn Nagel und Angelica Augustsson geritten.
  • Corenso (* 2003), Holsteiner, brauner Wallach, Vater: Contendro I, Muttervater: Candillo
  • Stalando 2 (* 2008), OS

Erfolge[Bearbeiten]

  • Weltreiterspiele - für die Ukraine:
    • 2014, Caen: mit Chadino 9. Platz mit der Mannschaft und 93. Platz im Einzel
  • Europameisterschaften - für Ungarn:
    • 2004, Vilamoura (Junge Reiter): mit Gralsritter 4 13. Platz mit der Mannschaft und 62. Platz im Einzel

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ferenc Szentirmai in der FEI Database
  2. Ferenc Szentirmai im FN-Verlag
  3. Platzierung in der Weltrangliste