Flughafen Kōchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
高知空港
Kōchi Kūkō
Luftbild, 1975
Kenndaten
ICAO-Code RJOK
IATA-Code KCZ
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 15 km östlich von Kōchi
Basisdaten
Betreiber Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus[1]
Start- und Lande-Bahn
14/32 2500 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Kōchi (jap. 高知空港, Kōchi Kūkō), auch Ryōma-Flughafen Kōchi (高知龍馬空港) genannt, ist ein Regionalflughafen der japanischen Stadt Nankoku. Er liegt etwa 15 Kilometer östlich der Stadt Kōchi. Der Flughafen Kōchi gilt nach der japanischen Gesetzgebung als Flughafen 2. Klasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flughafen wurde 1944 als Flugplatz der japanischen Kaiserlichen Marine erbaut. 1945 bis 1952 stand er unter dem Kommando der US-Streitkräfte. 1952 wurde der Flugplatz zu einem zivilen Flughafen und nahm seinen regulären Betrieb 1954 auf.

Im November 2003 wurde der Flughafen der erste in Japan, der nach einer Person benannt wurde, und zwar nach dem Samurai und Wegbereiter der Meiji-Restauration Sakamoto Ryōma.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus (englisch)