Foetus in foeto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foetus in foeto im Bauch eines zwei Monate alten Mädchens[1] (Computertomographie)

Als foetus in foeto (lateinisch korrekt fetus in fetu), auch Inclusio fetalis (lateinisch „der Einschluss des Fötus“) oder eingedeutscht die fetale Inklusion, wird ein sehr seltenes medizinisches Phänomen bezeichnet, bei dem sich zunächst zwei oder mehr Föten im Mutterleib entwickeln und danach, anders als bei miteinander verwachsenden Siamesischen Zwillingen, ein Fötus oder mehrere Föten in den anderen einverleibt werden.[2] Weltweit sind weniger als hundert derartige Fälle bekannt.[1]

Mögliche Folgeerscheinungen[Bearbeiten]

Foetus in foeto eines zwei Monate alten Mädchens nach der chirurgischen Entfernung[1]

Gelegentlich kommt es durch bisher wenig erforschte Auslöserfaktoren (vielleicht durch Wachstumshormone oder Kanzerogene) nach Jahren oder Jahrzehnten vor, dass im überlebenden Zwilling noch erhaltene embryonale pluripotente Stammzellen beginnen, sich zu vermehren und sich unterschiedlich weit zu differenzieren, so dass im Körper des Überlebenden an untypischen Stellen – wie beispielsweise Bauchhöhle oder Schädel – auf einmal Haare, Zähne oder anderes relativ gut ausdifferenziertes Gewebe vorgefunden werden kann. Eine derartige Zellvermehrung wird entweder durch körperliche Beschwerden oder einen Zufallsbefund bei Untersuchungen aus anderem Grund (Ultraschall, Röntgenaufnahmen) zu Lebzeiten oder bei einer Obduktion nach dem Tode auffällig.

Bekannte Fälle[Bearbeiten]

Das selten auftretende Phänomen wurde beispielsweise etwa 2003 in Kasachstan,[3] im Juni 2005 in Bangladesch und im November 2006 in Chile diagnostiziert. In den ersten beiden Fällen wurde der entwickelte und zwei Kilogramm schwere Fötus aus dem Bauch eines 7 Jahre beziehungsweise 16 Jahre alten Kindes herausoperiert. Im letzteren Fall war der zehn Zentimeter große Fötus jedoch nur unvollständig entwickelt und wurde aus dem Bauch des ansonsten gesunden Jungen operativ entfernt.

Der bisher spektakulärste Fall ereignete sich 1999 in Indien bei dem 36-jährigen Sanju Bhagat, aus dessen Bauch man einen teilweise ausdifferenzierten Menschen entfernte.[4]

Ein weiterer Fall wurde am 15. Mai 2008 in Griechenland bekannt. Dort wurde in dem Larissa General Hospital der thessalischen Stadt Larissa einem neunjährigen Mädchen ein sechs Zentimeter langer Fötus aus dem Bauch operiert. Er war teilweise ausdifferenziert, mit langen Haaren, Wirbelsäule und Augen.[5]

Rezeption in den Medien[Bearbeiten]

Neben Berichterstattung[6][7][4][3] und Dokumentarfilmen[8][9] findet sich auch eine ins Fantastische extrapolierte literarische Bearbeitung des Themas in Stephen Kings Roman Stark - The Dark Half.

In der Fernsehserie South Park wird in der Folge "Schöner wär 'ne Warze" (Folge 18) die Krankenschwester Gollum mit einem toten Foetus dargestellt, der an ihre linke Wange angewachsen ist. Dieses Phänomen wird dort als "Verwachsene Zwillings-Myslexie" (eng: "Conjoined Twin Myslexia") bezeichnet, was als foetus in foeto gedeutet werden kann. Ob den Übersetzern von South Park allerdings bewusst war, dass die fetale Inklusion existiert, ist unklar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c N.M. Khalifa, D.W. Maximous, A.A. Abd-Elsayed: Fetus in fetu: a case report. Journal of Medical Case Reports, 10. Jan. 2008, Vol. 2, Nr 2, PMID 18186928, DOI 10.1186/1752-1947-2-2
  2. Chua, JHY; Chui CH, Sai Prasad TR et al.: Fetus-in-Fetu in the Pelvis: Report of a Case and Literature Review; Annals of the Academy of Medicine Singapore 34: 646–9; Wissenschaftliche Einzelfallbeschreibung mit Bildern und ausführlicher Literaturübersicht (PDF, 181,34 KB)
  3. a b How did that boy end up with his twin growing inside him?, The Guardian, 17. Juli 2003, zuletzt eingesehen am 18. Juli 2009
  4. a b Man With Twin Living Inside Him -- A Medical Mystery Classic ABC News, 23. August 2006, zuletzt eingesehen am 18. Juli 2009
  5. Bearing Your Own Twin, ABC News, 16. Mai 2008, zuletzt eingesehen am 18. Juli 2009
  6. Extrem seltenes Phänomen - Baby trägt toten Fötus im Magen Der Spiegel, 25. November 2006
  7. Foetus in foeto - Einjährige trägt Zwilling im Bauch n-tv, Panorama, Mittwoch, 9. September 2009
  8. "The Boy Who Gave Birth to His Twin", Channel 4, December 2003, zuletzt eingesehen am 4. Juni 2007
  9. Baby born with 'foot in brain'. In: BBC. Abgerufen am 21. Dezember 2008.