Francisco Castrejón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Francisco Castrejón
Spielerinformationen
Voller Name Francisco Castrejón Ramírez
Geburtstag 11. Juni 1946
Geburtsort TuxpanMexiko
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1964–1972
1972–1973
1973–1974
1975–1979
1979–1980
1980–1981
1983–1984
UNAM Pumas
CF Laguna
Puebla FC
Club América
CD Tampico
CF Atlas
Atlético Morelia
0
0
0
86 (0)
22 (0)
56 (0)
21 (0)
Nationalmannschaft
1969–1981 Mexiko 28 (0)
Stationen als Trainer
2004–
2007–2008
CF Atlas (Jugend; TW-Tr.)
CF Atlas (TW-Tr.)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Francisco Castrejón Ramírez (* 11. Juni 1946 [1] in Tuxpan, Jalisco [2]) ist ein ehemaliger Fußballtorwart, der seit 2004 als Torwarttrainer in den Nachwuchsmannschaften des CF Atlas tätig ist und in der Saison 2007/08 die Torhüter der ersten Mannschaft trainierte.[3]

Biografie[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Francisco Castrejón gab sein Debüt als Profitorwart am 3. Februar 1964 im Dress des Hauptstadtvereins UNAM Pumas in einem Spiel gegen Deportivo Toluca, das mit 2:1 gewonnen wurde. Weil er auf den Tag genau vier Jahre später heiratete, bezeichnete er den 3. Februar als sein besonderes Datum.

Nach acht Jahren in Diensten der Pumas, mit denen die Vizemeisterschaft von 1967/68 seine bis dahin erfolgreichste Spielzeit war, wechselte Castrejón für die Saison 1972/73 zum CF Laguna. Ein Jahr später ging er zum Puebla FC, wo er – je nach Quelle[4] – ein oder zwei Jahre blieb, bis er zurück in die Hauptstadt ging und beim Club América unterschrieb. Dort hatte er seine erfolgreichste Zeit: 1976 wurde er mexikanischer Meister und Supercupsieger, 1977 gewann er den CONCACAF Champions Cup und 1978 die Copa Interamericana.

Nach einer Saison beim CD Tampico (1979/80) heuerte er bei seinem „Heimatverein“ CF Atlas an, bevor er seine Karriere 1983/84 bei Atlético Morelia beendete.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Castrejón gab sein Länderspieldebüt für die mexikanische Fußballnationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel am 4. Februar 1969 gegen Kolumbien (1:0). 1970 war sein erfolgreichstes Jahr mit insgesamt elf Länderspieleinsätzen, davon allein neun im Zeitraum zwischen dem 18. Februar und dem 26. April. Daher dürfte er sich möglicherweise Hoffnungen auf Einsätze bei der im eigenen Land ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaft 1970 gemacht haben. Obwohl er einer von drei Torhütern in Mexikos WM-Kader war, kam er nicht zum Einsatz, weil Ignacio Calderón zum Stammtorhüter benannt wurde und alle vier Spiele der Gastgeber in voller Länge absolvierte.

Castrejón brachte es auf insgesamt 28 Länderspieleinsätze; sein letztes Länderspiel fand am 22. November 1981 in Honduras (0:0) im Rahmen der Qualifikation zur WM 1982 statt.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Weblinks[Bearbeiten]

  1. Geburtsdatum gemäß Mediotiempo. Abweichend hiervon wird bei Weltfussball.de (abgerufen am 1. November 2010) der 11. Juli 1947 angegeben. Bei Mediotiempo wird sein Alter beim Profidebüt am 3. Februar 1964 mit 18 Jahren angegeben, was aber wiederum nur möglich wäre, wenn er bereits im Juni (oder Juli) 1945 geboren wäre. Als total fehlerhaft kann das vom Mexikanischen Fußballverband mit dem 29. Januar 1952 angegebene Geburtsdatum bezeichnet werden.
  2. Geburtsort gemäß Mediotiempo
  3. Milenio Online: La cantera no dejó de producir (spanisch; Artikel vom 14. Februar 2009)
  4. Mediotiempo nennt das Jahr 1974 als Beginn seiner Tätigkeit bei América, die dort zudem mit einer Dauer von fünf Jahren beziffert wird (was rein rechnerisch mit seinem Weggang im Jahr 1979 übereinstimmen würde), während die Zeitung El Siglo de Torreón seinen Wechsel auf 1975 datiert.