Frank Clement (Rennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der 4,5-Liter-Bentley mit der Nummer 8, mit dem Frank Clement 1929 gemeinsam mit Jean Chassagne Vierter in Le Mans wurde

Frank Clement (* 15. Juni 1888; † 15. Februar 1970 in Northumberland)[1], war ein britischer Autorennfahrer.

Frank Clement war Testfahrer bei Bentley, als ihn der Firmeneigner Walter Bentley bat, als Teampartner von John Duff 1923 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an den Start zu gehen. Duff setzte einen Bentley 3 Litre Sport ein und wurde vom Werk tatkräftig unterstützt. Das Rennen beendete das Duo auf dem vierten Gesamtrang. Ein Jahr später folgte der größte Erfolg von Clement im Motorsport, als er, wieder gemeinsam mit Duff, das 24-Stunden-Rennen gewann.

Als Bentley ein Jahr später als Werksmannschaft nach Le Mans kam, wurde der Brite einer der legendären Bentley Boys. Bis zum Rückzug von Bentley 1930 war er jedes Jahr an der Sarthe am Start. Nach mehreren Ausfällen erreichte er 1929 mit dem vierten und 1930 mit dem zweiten Gesamtrang noch einmal zwei Spitzenplatzierungen bei diesem Langstreckenrennen.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1923 Kanada 1921Kanada Capt. John F. Duff Bentley 3 Litre Sport Kanada 1921Kanada Capt. John F. Duff Rang 4
1924 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Duff & Adlington Bentley 3 Litre Kanada 1921Kanada Capt. John F. Duff Gesamtsieg
1925 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 3 Litre Kanada 1921Kanada Capt. John F. Duff Ausfall Defekt
1926 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 3 Litre Speed Model Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Duller Ausfall Defekt
1927 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 4,5 Litre Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Callingham Ausfall Unfall
1928 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 4,5 Litre Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dudley Benjafield Ausfall Chassis gebrochen
1929 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 4,5 Litre FrankreichFrankreich Jean Chassagne Rang 4
1930 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley Speed Six Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Watney Rang 2

Literatur[Bearbeiten]

  • R. M. Clarke: Le Mans – die Bentley & Alfa Years 1923–1939 Brocklands Books 1999, ISBN 1-85520-4657.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Daten bei Autosport.com