Franz Ernst Brückmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Ernst Brückmann

Franz Ernst Brückmann (Bruckmann) (* 27. September 1697 in Mariental; † 21. März 1753 in Wolfenbüttel) war ein deutscher Mediziner und Naturforscher.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Franz Ernst Brückmann, der Sohn eines Amtmanns, studierte Medizin in Jena, wo er 1721 die Doktorwürde erhielt. Er praktizierte in Braunschweig und ab 1728 in Wolfenbüttel. Nach einer Reise nach Ungarn wurde er 1725 in die Leopoldina aufgenommen und zwei Jahre später in die Preußische Akademie der Wissenschaften in Berlin. Er verfasste zahlreiche Publikationen auf dem Gebiet der beschreibenden Naturwissenschaften.

Sein Sohn war der Arzt und Mineraloge Urban Brückmann.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]