Frederick Gerard Peake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frederick Gerard Peake CMG, CBE (* 12. Juni 1886; † 30. März 1970) war ein britischer Offizier.

Leben[Bearbeiten]

Peake wurde als Sohn eines Generalleutnants der British Army geboren. Nach einer erfolglosen Bewerbung zur Royal Navy wurde Peak an der Militärakademie der Armee Sandhurst angenommen. 1906 wurde er als Second Lieutenant zum Duke of Wellington's Regiment in Britisch-Indien abgeordnet. Im Frühjahr 1914 wurde er auf eigene Initiative nach Ägypten versetzt. 1915 befehligte er als Hauptmann eine Kamelkompanie. 1916 nahm er an der Niederwerfung eines Aufstand in Darfur sowie an Kämpfen gegen bulgarische Truppen um Saloniki teil. Im Zuge der arabischen Revolte kommandierte Peake das Kamelkorps der Streitkräfte von T.E. Lawrence.

Nach Kriegsende wurde er nach Transjordanien versetzt, wo er zunächst den Befehl über die dortige Gendarmerie innehatte. 1920 erfolgte auf sein Betreiben hin die Gründung der Arabischen Legion. Peake kommandierte die Einheit bis zu seinem Ruhestand im März 1939. Peake ließ sich nach seinem Abschied in Schottland nieder. Während des Zweiten Weltkriegs war Peake im Zivilschutz tätig. Er starb am 30. März 1970.

Peake war verheiratet und hinterließ eine Tochter.

Literatur[Bearbeiten]