Free Internet Chess Server

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Free Internet Chess Server, kurz FICS, ist ein Schachserver zum Online-Spielen von Live-Partien. Jeder darf sich kostenlos an Spielen beteiligen.

Gegründet 1995 und seit 1998 eine gemeinnützige Organisation, ist FICS heute der größte freie Schachserver seiner Art. Die Benutzer bekommen durch das Glicko-System ein Rating, sodass es leicht ist, Spieler gleicher Stärke zu finden. Außerdem bietet der Server regelmäßig Turniere und internationale Schachevents können live verfolgt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Internet Schach Server (engl.: ICS) wurde 1980 gestartet. Er wurde von freiwilligen Helfern programmiert und konnte kostenlos benutzt werden. 1995 wurde er in Internet Chess Club (ICC) umbenannt und war nicht mehr kostenlos nutzbar.

Verärgert darüber, dass ihre Idee kommerziell ausgenutzt wurde, fanden sich einige Programmierer unter Leitung von Chris Petroff (Sparky) und gründeten FICS. Der Server nahm am 5. März 1995 seine Arbeit auf. Am 18. Juli 2013 wurde der Server gecrackt und war für acht Tage nicht am Netz.[1] Am 25. August brachten erneut böswillige Cracker den Server in ihre Gewalt.[2]

Kritik[Bearbeiten]

FICS lässt auch Spieler mit Lag zu. Zwar wird die Übertragungsverzögerung durch timeseal kompensiert, doch wird gerade in einer Blitzpartie das Zeitgefühl damit durcheinander gebracht. Andere Server, wie zum Beispiel ICC, lassen Spieler mit hohem Lag keine Partien starten, bzw. paaren sie gegen andere Spieler mit schlechten Verbindungen.

Software zum Verbinden[Bearbeiten]

Die Übertragung der 5. Partie der Schach-WM 2008 auf FICS mit der Schachsuite Scid

Generell ist der Schachserver auch über eine einfache Telnet-Verbindung nutzbar. Allerdings ist es angenehmer, eine grafische Schnittstelle zu benutzen. Hierfür stehen dem Benutzer auf der Webseite das Jin Applet oder auch Javaboard zur Verfügung.

Es ist allerdings zu empfehlen, eines der vielen Schachprogramme zu verwenden, da diese mehr Funktionen besitzen. Eine nicht ganz aktuelle Liste ist auf der FICS-Homepage zu finden. Beliebte Programme sind:

  • Babaschess (Windows) ist das beliebteste Interface, da es sehr viele Funktionen hat und aktiv weiterentwickelt wird (proprietär)[3]
  • eBoard (GNU/Linux) ist mit xBoard eines der populärsten Schachprogramme für GNU/Linux mit vielen Funktionen (GPL)
  • Thief (Windows) ist besonders unter den Tandemschach-Spielern beliebt (proprietär)[4]
  • Jin (plattformunabhängig) ist ein auf Java basierendes Interface (GPL)[5]
  • Fixation (Mac OS) ist eines der wenigen Programme für den Mac (proprietär)[6]
  • Winboard ist eine Variante von xBoard für Windows (GPL)
  • Die freie und sehr umfangreiche Schachsuite Scid (plattformunabhängig) bietet ab der Version 3.6.21 die Möglichkeit zum Verbinden mit FICS. Scid bietet zudem zahlreiche Möglichkeiten zum Analysieren von beobachteten Partien.
  • Arena Chess GUI (Windows): Frei verfügbares Schachprogramm mit austauschbaren Chess-Engines, Unterstützung für Chess960, FICS Interface u.v.a.m.[7]
  • Chess Walk (Android) (GPL)[8]

Schachvarianten[Bearbeiten]

Außer dem normalen Schach ist es auf FICS auch möglich, einige Schachvarianten zu spielen. Diese sind:

  • Chess960 (auch Fischer Random Chess genannt) und weitere Varianten der Anfangsposition unter dem Namen wild.
  • Tandemschach unter dem Namen bughouse
  • crazyhouse (eine Variante des Tandemschachs für nur zwei Spieler)
  • Räuberschach unter dem englischen Namen suicide
  • losers, eine Variante des Räuberschachs, bei dem die Partie auch nach den gewöhnlichen Schachregeln legitim sein muss. Gewonnen hat wer entweder alle Steine (außer dem König) verliert oder vom Gegenspieler Matt gesetzt werden.
  • Atomschach

Quellen[Bearbeiten]

  1. Mark Nelson: Why Some Jerk Hacking Free Internet Chess is Actually a Big Deal, policycmic.com, abgerufen am 25. August 2013
  2. fics hacked again, abgerufen am 25. August 2013
  3. Homepage des Babaschess Interfaces
  4. Homepage des Thief Interfaces
  5. Homepage des Jin Interfaces
  6. Fixation Homepage (Version vom 25. April 2012 im Internet Archive)
  7. Arena Chess GUI Homepage
  8. Chess Walk Homepage

Weblinks[Bearbeiten]