Friedrich Ernst Krukenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Ernst Krukenberg (* 1. April 1871 in Halle an der Saale; † 20. Februar 1946) war ein deutscher Gynäkologe und Pathologe. Er war Bruder von Hermann Krukenberg (1863–1935) und von Georg Peter Heinrich Krukenberg (1856–1899), sowie der Enkel von Peter Krukenberg (1787–1865).

Nach ihm ist der Krukenberg-Tumor und die Krukenberg-Spindel benannt.

Krukenberg studierte an der Universität Halle und der Universität Marburg. In Marburg gehörten zu seinen Lehrern der Ophthalmologe Theodor Axenfeld (1867–1930) und der Pathologe Felix Jacob Marchand (1846–1928).

Weblinks[Bearbeiten]