Fritt-Ord-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, wichtige Personen, Verleihung, weitere Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Der Fritt-Ord-Preis (norwegisch: Fritt Ords pris) sowie der Fritt-Ord-Ehrenpreis (norwegisch: Fritt Ords honnør) sind jährlich von der norwegischen Organisation Fritt Ord[1] (deutsch: Freies Wort) verliehene Preise zur Unterstützung der Redefreiheit und vergibt Stipendien, so zum Beispiel 2013 an den Blogger Peder Nøstvold Jensen für ein Buchprojekt.[2]

Preisträger[Bearbeiten]

Fritt-Ord-Preis[Bearbeiten]

Preisträger:[3]

Fritt-Ord-Ehrenpreis[Bearbeiten]

Preisträger:[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. About Fritt Ord – History. Freedom of Expression Foundation, 2012, abgerufen am 3. September 2012 (englisch).
  2. Das wird schmerzen, in: FAZ, 26. Juni 2013, Seite 29.
  3. The Freedom of Expression Prize. Freedom of Expression Foundation, 2012, abgerufen am 3. September 2012 (englisch).
  4. The Freedom of Expression Tribute. Freedom of Expression Foundation, 2012, abgerufen am 3. September 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]