Garrett Wang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garrett Wang (2013)

Garrett Richard Wang (chinesisch 王以瞻Pinyin Wáng Yǐzhān; * 15. Dezember 1968 in Riverside) ist ein chinesisch-US-amerikanischer Schauspieler.

Persönliches[Bearbeiten]

Garrett Wang wurde in Kalifornien geboren, reiste jedoch aufgrund wechselnder beruflicher Tätigkeiten seines Vaters bereits in frühen Jahren viel durch die Vereinigten Staaten. Nach Abschluss der High School in Memphis, Tennessee zog seine Familie endgültig nach Los Angeles. Dort studierte er an der UCLA Universität Asiatische Kultur. Seine Professorin Jenny Rountree ermunterte ihn jedoch dazu, sein schauspielerisches Talent weiter zu verfolgen.

1997 wurde Wang vom People Magazine unter die 50 schönsten Menschen der Welt gewählt. 2001 wurde er von E! zu den 20 coolsten Junggesellen gezählt.

Sein Familienname wird „Wong“ ausgesprochen.

Karriere[Bearbeiten]

Vor seiner Filmkarriere wirkte Wang in einigen Werbespots mit und spielte Theater. 1994 bekam er eine Gastrolle im Pilotfilm der Serie American Girl. Im selben Jahr gelang ihm der Durchbruch mit der Rolle des Harry Kim in der Serie Star Trek: Raumschiff Voyager.

Er wirkte außerdem in vielen unabhängigen Filmen, wie etwa 1995 in Angry Cafe, 1998 in Hundred Percent sowie Ivory Towers und 2002 in Demon Island, mit. Im Jahre 1999 stand er in der Komödie The Auteur Theory vor der Kamera. 2005 bekam er die Rolle des „Chow-Ping Yen“ in der Western-Miniserie Into the West.

2007 verkörperte er den Charakter Garan im Fanfilm Star Trek: Of Gods and Men. 2009 wirkte er im Film Why am I doing this? mit. Er tritt 2013 in einem weiteren Star Trek Fanprojekt, Star Trek: Renegades, als Harry Kim auf.

Filmographie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Garrett Wang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien