Geilo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geilo im Winter
Die Kirche
Der Bahnhof

Geilo ist ein Wintersportort in Norwegen. Er befindet sich in direkter Nachbarschaft des westlich gelegenen Nationalparks Hardangervidda. Er liegt auf etwa 800 Metern Höhe und ist ca. 250 km von der Hauptstadt Oslo entfernt. Der Ort gehört zur Kommune Hol und ist deren Verwaltungssitz.

Klima[Bearbeiten]

Geilo liegt mit über 800 Metern über dem Meeresspiegel bereits in der subarktischen Klimazone, da lediglich zwei Monate eine Durchschnittstemperatur von über 10 °C aufweisen und der kälteste Monat unterhalb von -3 °C liegt (Effektive Klimaklassifikation: Dfc).

Geilo 1961-1990
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
52
 
-5
-11
 
 
36
 
-4
-11
 
 
47
 
-1
-9
 
 
35
 
3
-5
 
 
50
 
10
0
 
 
61
 
15
4
 
 
72
 
17
6
 
 
72
 
16
6
 
 
68
 
10
2
 
 
78
 
5
-1
 
 
70
 
-1
-7
 
 
59
 
-3
-10
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Norwegian Meteorological Institute
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Geilo 1961-1990
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) -4,5 -3,5 -0,8 2,9 9,5 15,1 16,6 15,6 10,2 5,2 -0,5 -2,8 Ø 5,3
Min. Temperatur (°C) -11,4 -11,3 -8,8 -5,1 0,3 4,4 6,1 5,5 2,2 -1,2 -6,8 -9,6 Ø −2,9
Temperatur (°C) -8,2 -7,5 -5,2 -1,1 4,7 9,8 11,2 10,2 5,8 2,1 -3,6 -6,5 Ø 1
Niederschlag (mm) 52 36 47 35 50 61 72 72 68 78 70 59 Σ 700
Regentage (d) 12,6 8,3 10,6 7,7 8,0 9,4 9,7 10,1 11,3 12,1 11,5 12,0 Σ 123,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
-4,5
-11,4
-3,5
-11,3
-0,8
-8,8
2,9
-5,1
9,5
0,3
15,1
4,4
16,6
6,1
15,6
5,5
10,2
2,2
5,2
-1,2
-0,5
-6,8
-2,8
-9,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
52
36
47
35
50
61
72
72
68
78
70
59
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Eröffnung der Bergenbahn von Oslo nach Bergen 1909 kamen die ersten Urlauber mit dem neuen Verkehrsmittel in den Ort. Während des Zweiten Weltkriegs befand sich in Geilo ab 1940 ein deutsches Lebensborn-Heim.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Geilo hat einen Bahnhof an der Bergenbahn. Geilo liegt ungefähr in der Mitte zwischen Oslo und Bergen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Schmiedekunst hat in Geilo lange Tradition. Die heutige Industrie hat mit lokaler Landwirtschaft und Schmieden angefangen. Heute werden Messer, Äxte und Werkzeug von Geilo überall in die Welt ausgeführt.

Tourismus und Sport[Bearbeiten]

Im Winter[Bearbeiten]

Der Ort verfügt über ein 220 km langes Loipennetz sowie 18 Liftanlagen. Die Pistenlänge beträgt insgesamt 25, die längste Abfahrt 2 km. Das Skigebiet befindet sich in Höhen von 900 bis 1175 Metern (maximale Höhendifferenz: 275 Meter). 1980 fanden die Winter-Paralympics in Geilo statt.

Im Sommer[Bearbeiten]

Im Sommer ist Geilo besonders bei Wanderern, Anglern und Mountainbikern beliebt. Der Rallarweg entlang der Hardangervidda wurde als Baustellenstraße für die Bergenbahn angelegt und wird nun als Radweg genutzt.

In Geilo bietet des Weiteren die Möglichkeit gut Essen zu gehen und hat im Winter auch Bars zum Après-Ski. Kulinarisch bietet die Stadt ein kleines Highlight mit dem Restaurant Hallingstuene, in dem der berühmte norwegische Fernsehkoch Frode Aga kocht.

Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Geilo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Geilo – Reiseführer

60.5166666666678.2Koordinaten: 60° 31′ N, 8° 12′ O