Gezhouba-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gezhouba-Talsperre
Gezhouba
Satellitenbild des Gezhouba-Stausees. Die Staumauer ist im rechten Bilddrittel. Links ist der Drei-Schluchten-Staudamm.
Satellitenbild des Gezhouba-Stausees. Die Staumauer ist im rechten Bilddrittel. Links ist der Drei-Schluchten-Staudamm.
Zuflüsse: Jangtse
Abflüsse: Jangtse
Größere Städte in der Nähe: Yichang
Gezhouba (China)
Gezhouba
Koordinaten 30° 44′ 23″ N, 111° 16′ 20″ O30.739722222222111.27222222222Koordinaten: 30° 44′ 23″ N, 111° 16′ 20″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1970 - 1988
Höhe über Talsohle: 25 m (?)
Höhe über Gründungssohle: 47 m
Bauwerksvolumen: 5,53 Mio m³
Kronenlänge: 2595 m
Kraftwerksleistung: 2715 MW
Daten zum Stausee
Stauseebreite 2200 mdep1
Speicherraum 1580 Mio m³
Bemessungshochwasser: 110.000 m³/s

Die Gezhouba-Talsperre (chinesisch 长江葛洲坝水利枢纽工程, englisch Gezhouba Dam bzw. Gezhouba Water Control Project) ist eine Talsperre am Jangtse mit einem großen Wasserkraftwerk bei Yichang in Zentralchina in der Provinz Hubei. Sie liegt ca. 40 km unterhalb der bekannten Drei-Schluchten-Talsperre.

Hier, nach Passieren des Nanjin-Passes, weitet sich der Jangtse von 300 m auf circa 2200 m an der Sperrstelle auf. Zwei kleine Inseln teilen den Fluss in drei Arme auf. Die Inseln heißen Gezhouba und Xiba. Es gibt drei Schiffsschleusen an den drei Flussarmen. Zwei sind 280 m lang, 34 m breit und 5 m tief und können Schiffe bis zu 10.000 Tonnen durchfahren lassen. Die dritte Schleuse ist 120 m lang, 18 m breit und 3,5 m tief.

Schleuse

Die Gewichtsstaumauer und das Wasserkraftwerk wurden zwischen dem 30. Dezember 1970 und 10. Dezember 1988 gebaut. Das Wasserkraftwerk gehört zu den größten der Erde. Es hat eine Gesamtleistung von 2715 Megawatt und eine Jahresstromproduktion von 14.100 GWh.

In der Mitte der Staumauer befindet sich der Hochwasserüberlauf mit 27 Öffnungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gezhouba Dam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien